Gewalttat in Berlin-Moabit : Pastor getötet – Polizei fasst Verdächtigen in Rumänien

Im Fall des getöteten Pastors Reinhold Zuber gibt es einen Ermittlungserfolg: Zwei junge Männer aus dem weiteren Umfeld des Opfers wurden festgenommen.

Mithilfe dieses Fotos von Zuber bat die Polizei um Hinweise.
Mithilfe dieses Fotos von Zuber bat die Polizei um Hinweise.Foto: Polizei Berlin

Der Fall war rätselhaft, viele Fragen blieben offen, nun sind die Ermittler vielleicht einen entscheidenden Schritt weiter gekommen: Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, sind zwei Männer gefasst worden, die verdächtigt werden, den Berliner Pastor Reinhold Zuber Ende Juni oder Anfang Juli getötet zu haben.

Es handelt sich demnach um einen 20- und einen 24-Jährigen aus dem weiteren Umfeld des Opfers. Sie seien bereits am 21. August in Rumänien festgenommen worden und befinden sich seither in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen, auch zu möglichen weiteren Tatverdächtigen, dauerten an, hieß es.

Zuber war am 4. Juli tot in seiner Moabiter Wohnung aufgefunden worden. Nachbarn hatten sich an die Polizei gewandt, weil sie den 77-Jährige mehrere Tage nicht gesehen hatten. Eine Obduktion ergab, dass der Mann am 30. Juni oder am 1. Juli umgebracht worden sein muss.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere runderneuerte App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Mit der Veröffentlichung eines Fotos von Zuber und personenbezogener Daten bat die Polizei um Hinweise zum Fall. Innerhalb eines Monats gingen 47 Hinweise ein.

In seinem Kiez war Zuber beliebt, jedoch wusste kaum jemand etwas Genaueres über ihn. Er soll Pastor gewesen sein - doch die evangelische Landeskirche teilte mit, man kenne seinen Namen nicht. (Tsp)

[Und was ist los in Ihrem Kiez? 12 Berliner Bezirke, 12 Tagesspiegel-Newsletter - und schon 220.000 Abos. Konkrete Bezirksnachrichten, Termine und Tipps hier in den Bezirksnewslettern vom Tagesspiegel. Kostenlos unter leute.tagesspiegel.de]

Hinweise nimmt die 6. Mordkommission beim Landeskriminalamt weiter entgegen: in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664- 911 666 oder auch über jede andere Polizeidienststelle.