Mitte : Festnahme nach Gewaltverbrechen in S-Bahn

Bei Ausweiskontrollen im Monbijoupark in Mitte haben Polizeibeamte am Donnerstagabend einen 31-jährigen mutmaßlichen Gewaltverbrecher festgenommen.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Patrick Pleul/dpa

Der Mann soll am 16. Juni in der S-Bahnlinie S41 zwei 19 und 21 Jahre alte mexikanische Touristen mit einem Stichwerkzeug attackiert und schwer verletzt haben. Eine 37-jährige Begleiterin der Opfer erlitt bei dem Angriff einen Schock.

Nach bisherigen Ermittlungen waren die zwei Mexikaner gegen 6 Uhr früh im Zug mit dem mutmaßlichen Täter in Streit geraten. Über den Grund der Auseinandersetzung ist bislang nichts bekannt. Zwischen den Stationen Prenzlauer Allee und Greifswalder Straße soll der 31-Jährige dann plötzlich mit einem scharfen Gegenstand auf die Touristen losgegangen sein. Beide Opfer mussten notoperiert werden, sie sind inzwischen außer Lebensgefahr.

Die 8. Mordkommission des Landeskriminalamtes nahm die Ermittlungen auf. Dabei geriet der 31-Jährige unter dringenden Tatverdacht. Bei seiner Festnahme lag bereits ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen ihn vor.