Update

Nach Brand am S-Bahnhof Bornholmer Straße : Südlicher Eingang weiter gesperrt

In der Nacht zu Donnerstag brannte es an dem Bahnhof im Berliner Bezirk Pankow in einem Müllraum. Eine unbekannte Frau hatte offenbar Unrat angezündet.

S-Bahn Schild am S-Bahnhof Bornholmer Straße in Berlin.
S-Bahn Schild am S-Bahnhof Bornholmer Straße in Berlin.Foto: Mike Wolff

Am S-Bahnhof Bornholmer Straße ist in der Nacht zu Donnerstag ein Feuer ausgebrochen. Laut Angaben der Polizei zündete offenbar eine bisher unbekannte Frau Unrat im Müllraum in der Eingangshalle des Bahnhofes an. Gegen 23.15 Uhr sei dann das Feuer ausgebrochen. Aufgrund der starken Hitzeentwicklung zersprangen Fenster, Wandfliesen fielen herab. Dadurch entstand ein hoher Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

[245.000 Leute, 1 Newsletter: Den Tagesspiegel-Newsletter für Pankow gibt's hier - voller Debatten, Ideen, Tipps und Terminen: leute.tagesspiegel.de]

15 Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr löschten den Brand. Verletzt wurde niemand. Der südliche Eingang der S-Bahnstation war am Donnerstagmorgen noch gesperrt, wie die S-Bahn Berlin auf Twitter mitteilte. (TSP/dpa)