Party zu laut und zu lange : Nachbar droht mit Schusswaffe

Weil ihn eine nächtliche Gartenparty störte, bedrohte ein Nachbar in Mahlsdorf die Gäste.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Kitty Kleist-Heinrich

In Mahlsdorf hat ein 58-Jähriger am frühen Samstagmorgen mehrere Personen beleidigt und mit einer Schusswaffe bedroht. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei soll der Mann gegen 5 Uhr bei einer Geburtstagsparty im Garten eines Einfamilienhauses in der Parler Straße erschienen sein, soll die anwesenden Personen mit einer Schusswaffe bedroht und sie in beleidigender Weise aufgefordert haben, die Musik auszustellen und die Party zu beenden. Anschließend war er in seine Wohnung in der Margaretenstraße zurückgegangen.

Die Bedrohten hatten die Polizei verständigt. Die alarmierten Polizisten nahmen Anzeigen wegen Bedrohung und Beleidigung auf und forderten Kräfte des Spezialeinsatzkommandos zum Ort. Gemeinsam mit diesen klingelten die Beamten schließlich an der Tür des 58-Jährigen und teilten ihm die Tatvorwürfe mit. In seinem Haus fanden sie die besagte Waffe, bei der es sich um eine Schreckschusswaffe handelt, mit zugehöriger Munition und beschlagnahmten sie. Der Mann wurde in einem Polizeigewahrsam erkennungsdienstlich behandelt und anschließend wieder entlassen.