Schwerer Verkehrsunfall in Berlin-Marzahn : Radfahrer unter Tram eingeklemmt – lebensbedrohlich verletzt

In der Nacht zu Donnerstag wurde ein Radfahrer in der Mehrower Allee Ecke Trusetaler Straße unter eine Tram eingeklemmt. Die Feuerwehr musste den Mann befreien.

Blaulicht auf einem Polizeiwagen.
Blaulicht auf einem Polizeiwagen.dpa

In der Nacht zu Donnerstag kam es zu einem Verkehrsunfall in Berlin-Marzahn, bei dem ein Radfahrer schwer verletzt wurde. Der Mann schwebt aktuell noch in Lebensgefahr.

Gegen 1.15 Uhr befuhr der Radfahrer die Mehrower Allee. Als der Mann rechts in die Trusetaler Straße einbiegen wollte, stieß er plötzlich mit der Tram zusammen, die gerade von Süden in die Trusetaler Straße einfuhr. Bevor die Tram anhalten konnte, wurde der Mann mehrere Meter mitgeschleift.

Da der Radfahrer sich nicht selbstständig befreien konnte, hoben alarmierte Einsatzkräfte der Feuerwehr die Tram mit einem Hebekissen an. Der Mann musste schwer verletzt vor Ort versorgt werden, anschließend wurde er in einer nahegelegenen Klinik notoperiert. Aktuell schwebt er noch in Lebensgefahr.

Die Tramfahrerin stand unter Schock und musste ebenfalls vor Ort versorgt werden. Weitere Fahrgäste blieben unversehrt. Die Mehrower Allee war rund zwei Stunden gesperrt und wurde gegen 3.40 Uhr wieder freigegeben. Die Unfallursache ist bisher nicht eindeutig, mutmaßlich hatte der Radfahrer die Tram beim Abbiegen übersehen.