Spandau-Staaken : Nachbarn gehen gegen Einbrecher vor: drei Männer festgenommen

Anwohner haben am Donnerstag zwei mutmaßliche Einbrecher in Staaken vertrieben und deren Festnahme ermöglicht.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Dank der Aufmerksamkeit zweier Nachbarn konnte die Polizei am Donnerstagabend zwei mutmaßliche Einbrecher im Spandauer Ortsteil Staaken festnehmen. Die beiden Männer waren schon auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses, als das nebenan wohnende Ehepaar die beiden entdeckte. Der 59-Jährige Nachbar stellte sich daraufhin vor sein Haus, so dass sich die Einbrecher beobachtet fühlten. Dies veranlasste einen der beiden 18 und 20 Jahre alten Männer , seinen Komplizen mit einem Pfiff zu warnen. Anschließend flüchtetet das Duo zum Parkplatz an der Heerstraße/Ecke Nennhauser Damm, wo ein weiterer Komplize auf sie wartete. Gemeinsam mit weiteren Anwohnern folgte ihnen der 59-Jährige und alarmierte zugleich die Polizei. Herbeigeeilte Beamte nahmen das Trio vorläufig fest und beschlagnahmten mutmaßliches Einbruchswerkzeug. Die Festgenommenen wurden erkennungsdienstlich behandelt. Die Kriminalpolizei der Direktion 2 führt die weiteren Ermittlungen. theo