Treptow-Köpenick : Reifen von 62 Fahrzeugen aufgestochen

Im Südosten Berlins mussten Autofahrer am Dienstagmorgen platte Reifen feststellen. An fünf Fahrzeugen waren Davidsterne in den Autolack geritzt.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Patrick Pleul/dpa

Am Dienstagmorgen wurden insgesamt 62 Fahrzeuge im Berliner Ortsteil Bohnsdorf beschädigt. Der Halter eines im Kablower Weg abgestellten VW alarmierte die Beamten des zuständigen Abschnitts, da er gegen 5.30 Uhr an seinem Fahrzeug einen zerstochenen Reifen und einen beschädigten Außenspiegel festgestellt hatte.

Als die Polizisten eintrafen, stellten sie an insgesamt 62 Fahrzeugen, die in den Straßenzügen Graben-, Richter-/Gründerstraße und in der Wassersportallee abgestellt waren, zerstochene Reifen und zum Teil beschädigten Lack fest. Darüber hinaus haben Unbekannte an fünf Fahrzeugen in der Grabenstraße und im Kablower Weg Davidsterne in den Autolack geritzt. Der zuständige Polizeiabschnitt der Polizeidirektion 6 hat die weitere Bearbeitung übernommen.

In jüngster Vergangenheit war es häufiger zu ähnlichen Vorfällen gekommen: Die Reifen von 34 Fahrzeugen wurden am Montagmorgen in Charlottenburg zerstochen. Ende Januar mussten die Fahrer von 84 Autos in Neukölln platte Reifen an ihren Fahrzeugen feststellen. (Tsp)

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de