Unfall in Berlin-Moabit : Radfahrer fährt auf Auto auf und verletzt sich schwer

Bei einem Unfall in Moabit erlitt ein Radfahrer schwere Kopfverletzungen. Er fuhr mit seinem Rad auf einen Mercedes auf, der plötzlich gebremst haben soll.

Mit dem Fahrrad durch Berlin ist oft gefährlich (Symbolbild).
Mit dem Fahrrad durch Berlin ist oft gefährlich (Symbolbild).Foto: dpa

In Moabit ist ein Radfahrer auf einen Mercedes aufgefahren und schwer verletzt worden. Am Donnerstag gegen 15.45 Uhr war ein 41-Jähriger mit einem Mercedes Vito auf der Gotzkowskybrücke in Richtung Straße Alt-Moabit unterwegs. Der Autofahrer wollte wollte rechts in die Levetzowstraße abbiegen. In Höhe der Radwegfurt, die den Radweg auf der Kreuzung markiert, soll er nach Zeugenangaben dann plötzlich gebremst haben.

Der in die gleiche Richtung fahrende Radfahrer versuchte noch, nach links auszuweichen. Dies gelang dem 27-Jährigen nicht und er fuhr auf den Mercedes auf. Der Radfahrer erlitt Kopfverletzungen und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. (Tsp)

21 Kommentare

Neuester Kommentar