Verkehrsunfall im Märkischen Viertel : Fahrerin alkoholisiert – Auto überschlägt sich

Am Sonntag fuhr eine 22-Jährige Autofahrerin gegen einem abgestellten Anhänger. Dabei überschlug sich ihr Auto. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht.

Eine Funkstreife im Einsatz.
Funkstreife im Einsatz.Foto: dpa

Am Sonntagmorgen kam es zu einem Verkehrsunfall im Märkischen Viertel. Bisherigen Erkenntnissen zufolge fuhr eine 22-jährige Seat-Fahrerin gegen 6 Uhr die Quickborner Straße entlang und prallte gegen einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten Anhänger. Anschließend kam die Autofahrerin mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern, überschlug sich und blieb mit dem Dach auf der Fahrbahn liegen.

Die junge Frau erlitt Verletzungen am Arm und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

Eine Atemalkoholmessung bei der Autofahrerin ergab einen Wert von rund 1,8 Promille. Der Führerschein der 22-Jährigen wurde sichergestellt.

Gegen sie werden nun Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung mit Fahrunsicherheit infolge von Alkoholgenuss geführt.