Vorfall in Tram : Frau schlägt und beleidigt Fahrgäste

Eine 31-Jährige hat am Dienstagnachmittag Fahrgäste einer Tram beleidigt und geschlagen. Sie wurde vorläufig festgenommen.

Symbolbild
SymbolbildFoto: dpa

Am Dienstagnachmittag hat eine Frau in einer Straßenbahn in Marzahn andere Fahrgäste beleidigt und geschlagen. Sie wurde von der Polizei vorläufig festgenommen.

Wie die Polizei mitteilte, sollen die Körperverletzungen und Beleidigungen gegen 18.15 Uhr in einer Tram der Linie 17 begonnen haben. Kurz bevor die 31-Jährige an der Haltstelle Landsberger Allee Ecke Rhinstraße ausstieg, soll sie zudem mit einem Nothammer die Scheibe eines Waggons eingeschlagen haben. Nach dem Aussteigen soll die Frau nach Angaben der Polizei auch einer weiteren Frau ins Gesicht geschlagen haben.

Alarmierte Polizisten nahmen die mutmaßliche Schlägerin noch in der Nähe der Tramstation vorläufig fest und brachten sie für weitere Maßnahmen in Gewahrsam. Anschließend wurde die 31-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt.

Zwei angegriffene Frauen im Alter von 19 und 67 Jahren sowie ein 24-jährige Mann wurden leicht am Kopf verletzt. Ein 49 Jahre alter Mann sowie ein 15-Jähriger erlitten durch die Schläge der Frau keine Verletzungen. Ärztliche Behandlungen waren laut Polizei nicht notwendig.

(Tsp)