Zwischenfall im Klinikum Neukölln : Arzt wird mit Messer angegriffen

Ein Arzt wurde in einem Neuköllner Krankenhaus von einem Betrunkenen mit einem Messer attackiert und leicht verletzt.

Im Vivantes Klinikum Neukölln an der Rudower Straße gab es in der vergangenen Nacht eine Messerattacke auf einen Arzt.
Im Vivantes Klinikum Neukölln an der Rudower Straße gab es in der vergangenen Nacht eine Messerattacke auf einen Arzt.Foto: imago images / Schöning

Im Klinikum Neukölln in Buckow ist in der vergangenen Nacht ein Arzt von einem Mann mit einem Messer angegriffen worden. Der 49-jährige Mediziner soll sich laut Polizei gegen 1.20 Uhr auf Operation vorbereitet haben, als er von dem 21-Jährigen mit einem Messer angegriffen worden sein soll. Der Arzt soll dem Tatverdächtigen das Messer aus der Hand geschlagen und mit ihm zu Boden gestürzt sein.

Anschließend konnte sich der Mediziner in Sicherheit bringen. Der Angreifer nahm sich das Messer und flüchtete in ein Büro. Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes gelang es, ihn mit Unterstützung des Krankenhauspersonals zu überwältigen und festzuhalten, bis die Polizei eintraf.

[330.000 Leute, 1 Newsletter: Den Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Neukölln gibt's hier - voller Debatten, Ideen, Tipps und Terminen: leute.tagesspiegel.de]

Der betrunkene Tatverdächtige kam im Anschluss in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses, in der er zurzeit stationär behandelt wird. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Der angegriffene Arzt erlitt bei dem Sturz leichte Verletzungen an einem Arm sowie am Bein. Wie der Mann unbeobachtet in den Sicherheitsbereich des Krankenhauses gelangen konnte, ist derzeit unklar. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.