Umfrage : Rot-Rot verliert Mehrheit in Berlin

Die Koalition aus SPD und Linkspartei/PDS hat einer neuen Umfrage zufolge keine Mehrheit mehr in Berlin. Für Rot-Grün würde es allerdings reichen.

Berlin - Die rot-rote Koalition hat derzeit keine Mehrheit in Berlin. Das ergab eine am Mittwochabend veröffentlichte Umfrage von "Berliner Morgenpost" und RBB-"Abendschau". Danach kommt das Regierungsbündnis von SPD und Linkspartei.PDS in der Sonntagsfrage zusammen nur noch auf 44 Prozent der Stimmen. Die Oppositionsparteien CDU, Grüne und FDP bündeln dagegen 46 Prozent der Stimmen. Noch besser als das so genannte Jamaika-Bündnis würde Rot-Grün in der Hauptstadt abschneiden. Eine Koalition von SPD und Grünen kommt derzeit auf 47 Prozent.

Der Verlust der rot-roten Mehrheit resultiert daraus, dass SPD und Linkspartei im Vergleich zur Umfrage des Vormonats drei Prozentpunkte einbüßten, währenddessen CDU und Grüne zusammen drei Prozentpunkte dazugewannen.

Für den Berlin-Trend befragte das Meinungsforschungsinstitut Infratest Dimap zwischen dem 2. und 5. März 1000 Berliner. ()

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben