Weltfriedenstag in Berlin : Etwa 15.000 Demonstranten vor Brandenburger Tor erwartet

Am Samstag findet ab 10 Uhr die "Love World Peace Parade" der Vereinten Nationen statt. Sie erinnert an Gewaltlosigkeit und Waffenstillstand.

Friedenstauben am Berliner Himmel.
Friedenstauben am Berliner Himmel.Foto: Jens Kalaene/dpa

Anlässlich des Weltfriedenstages der Vereinten Nationen am Samstag, den 21. September, werden in Berlin etwa 15.000 Demonstranten zur „Love World Peace Parade“ erwartet. Das teilte eine Sprecherin der Berliner Polizei mit. Veranstalter Armin Mostoffi Kamari rechnet sogar mit rund 18.000 Demonstranten. Der Weltfriedenstag wird seit 1981 von den Vereinten Nationen begangen und erinnert an Gewaltlosigkeit und Waffenstillstand.

Die „Love World Peace Parade“ startet um 10 Uhr am Brandenburger Tor mit Bühnenprogramm. Ab 13 Uhr werden zwölf Musiklaster in Richtung Siegessäule fahren, sie umrunden und anschließend zum Brandenburger Tor zurückkehren. Dort gibt es dann bis 22 Uhr Musik, Flashmobs, Live-Schaltungen zu Partnerveranstaltungen und Redebeiträge.

Aufgrund weiterer Demonstrationen in Nähe des Brandenburger Tores ist bis zum späten Abend mit Verkehrseinschränkungen an der Zufahrt der Yitzhak-Rabin-Straße und der Ebertstraße zu rechnen. (dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!