David Hasselhoff eingeschneit : Looking for Freedom

David Hasselhoff sitzt in Saalbach-Hinterglemm fest. Behörden fürchten, dass er mit seinem Hit "Looking for Freedom" Lawinen auslösen könnte...

Armer, tapferer David Hasselhoff: Nur mit Wollmütze, Badenmantel und Schuhen kämpft sich der Sänger und Schauspieler durch den Schnee in Saalbach-Hinterglemm
Armer, tapferer David Hasselhoff: Nur mit Wollmütze, Badenmantel und Schuhen kämpft sich der Sänger und Schauspieler durch den...Screenshot: Tsp

Der US-Schauspieler und Sänger David Hasselhoff (66, „Baywatch“) gehört zu den Eingeschneiten im österreichischen Urlaubsort Saalbach-Hinterglemm. „The Hoff“ postete am Montagabend ein Video, in dem er mit Bademantel, Stiefeln und Mütze durch den Schnee stapft. Dem Anschein nach überrascht über die Kälte des Schnees versucht er, sich fröstelnd zu einem Whirlpool vorzuarbeiten - zumindest im Video ohne Erfolg.

Hasselhoff ist laut „Salzburger Nachrichten“ Stammgast in Saalbach-Hinterglemm. Am Donnerstag soll er dort ein Konzert geben.

"Kommt am Donnerstag, nicht heute! Ich werde das niemals schaffen. Verdammt, ich erfriere! Mein kleiner Hoff erfriert!", flucht Hasselhoff in dem Video weiter lachend vor sich hin, ehe er sich schließlich doch in die warme Hütte retten kann. Hinter vorgehaltener Hand befürchten die Lawinen-Beobachter: David Hasselhoff singt seinen Brachial-Schlager: "Looking for Freedom" mitten in die Bergwelt hinein. Darauf kommt es unkontrollierten Lawinenabgängen.

Saalbach-Hinterglemm ist nach Angaben des Landes Salzburg seit Montagabend nicht mehr erreichbar. Die Zufahrtstraße wurde wegen Lawinengefahr sicherheitshalber gesperrt. Insgesamt sind im Bundesland Salzburg seit Montagabend mehr als 41 000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten. (mit dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!