Frank Plasberg erkrankt : Susan Link moderiert „Hart aber fair“

Frank Plasberg leidet an einem temporären Ausfall des rechten Gleichgewichtsorgans. Deswegen wird Susan Link „hart aber fair“ moderieren.

Frank Plasberg fällt aus Krankheitsgründen vorübergehend für die Moderation der Talkshow "hart aber fair" aus.
Frank Plasberg fällt aus Krankheitsgründen vorübergehend für die Moderation der Talkshow "hart aber fair" aus.Foto: dpa

Premiere bei den Polittalks im Ersten und im Zweiten: In der nächsten Woche werden erstmals alle Sendungen von Frauen moderiert. Während bei "Anne Will", "maischberger. die woche" und "Maybrit Illner" die Sache klar ist, wird bei "hart aber fair" Susan Link die Gesprächsleitung übernehmen.

Susan Link soll ab 27. Januar vertretungsweise und für einige Ausgaben "hart aber fair" moderieren.
Susan Link soll ab 27. Januar vertretungsweise und für einige Ausgaben "hart aber fair" moderieren.Foto: dpa

Stamm-Moderator Frank Plasberg ist erkrankt. Wie Das Erste bekanntgegeben hat, leidet Plasberg an einem temporären Ausfall des rechten Gleichgewichtsorgans. Plasbergs Ohr war demnach schon durch ein lange zurückliegendes Knalltrauma vorgeschädigt. Die Ärzte verordneten dem Moderator nun Ruhe, weshalb er "hart aber fair" auch vorerst nicht moderieren kann. Darüber, wie lange Plasberg ausfallen wird, machte der WDR zunächst keine Angaben.

Susan Link übernimmt Vertretung

Susan Link wird die Diskussionssendung am Montag vorerst vertretungsweise moderieren. Link gehört nun schon seit 2011 zum Team des "ARD-Morgenmagazins" und ist regelmäßig in der Sendung zu sehen. Seit 2017 ist sie zudem, gemeinsam mit Micky Beisenherz, Moderatorin des WDR-Talks "Kölner Treff".

War das zunächst nur eine Urlaubsvertretung für Moderatorin Bettina Böttinger, sind Link und Beisenherz mittlerweile ein festes Moderations-Duo der Show. Zwischen 2017 und 2019 war Susan Link auch Moderatorin der MDR-Sendung "Riverboat", inzwischen wird diese aber von Jörg Kachelmann und Kim Fisher präsentiert.