Zu meinem Ärger : Der Hetze keine Chance geben

Seit dieser Woche gehört Jochen Schropp zum Moderatorenteam des Sat-1-Frühstücksfernsehens. Für den Tagespiegel schaut er zurück auf die Medienwoche.

Jochen Schropp gehört seit dieser Woche zum Moderatorenteam des Sat-1-Frühstücksfernsehens.
Jochen Schropp gehört seit dieser Woche zum Moderatorenteam des Sat-1-Frühstücksfernsehens.Foto: Andre Kowalski/Sat1

Herr Schropp, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?
Wütend gemacht hat mich, wie die mutmaßliche Massenvergewaltigung einer 18-jährigen in Freiburg von den Rechtspopulisten in den Medien genutzt wurde, um Hetze gegen Flüchtlinge zu machen. Ja, es sollen Flüchtlinge aus Syrien beteiligt gewesen sein, aber auch ein Deutscher soll die junge Frau vergewaltigt haben. Über den verlieren die Hetzer allerdings in ihren medialen Ansprachen kein Wort. Konsequenzen müssen für ALLE Beteiligten gezogen werden, ohne den Blick auf die Fakten zu trüben.
Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?
Gefreut habe ich mich tatsächlich auf und über Halloween. Nicht jeder ist Fan des Spektakels aus den USA, das mittlerweile auch hier vollends angekommen ist, aber die Kreativität, die sich meist in den Kostümen widerspiegelt, finde ich immens. Auch Heidi Klum, frisch gekürt zur „Queen of Halloween“ feierte am Mittwoch wieder ihre legendäre Party in New York. Zusammen mit Lover Tom Kaulitz kam sie als Oger-Pärchen: Sie als Prinzessin Fiona, Tom ging als Shrek. Keine Ahnung wie sie in den Silikonbauten gefeiert haben sollen, aber Dank des Kinderwagens voller Oger-Babys spekuliert man jetzt über eine mögliche Schwangerschaft… PR geglückt!
Welche Webseite empfehlen Sie?
Als Filmfreak und Serienjunkie schaue ich immer auf rottentomatoes vorbei, bevor ich mich auf eine neue Serie oder einen Kinobesuch einlasse. Schließlich will ich wissen, ob sich meine knappe Zeit lohnt. Auf dieser Webseite finde ich nicht nur professionelle Kritiken, sondern bekomme auch in Prozent angezeigt, wie viele Zuschauer den Film mochten. Daumen hoch!

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!