Tragödie in Brasilien : 24-stöckiges Hochhaus in São Paulo nach Brand eingestürzt

Ein verheerender Brand in der brasilianischen Metropole São Paulo bringt ein Hochhaus zum Einsturz. Mindestens ein Mensch soll getötet worden sein.

Bevor das Hochhaus in Sao Paulo einstürzte, stand es lichterloh in Flammen.
Bevor das Hochhaus in Sao Paulo einstürzte, stand es lichterloh in Flammen.Foto: Uncredited/Sao Paulo Fire Department/AP/dpa

In der brasilianischen Millionenmetropole São Paulo ist ein 24-stöckiges Hochhaus nach einem heftigen Brand eingestürzt. Bei dem Unglück im Stadtzentrum am Dienstag kam Medienberichten zufolge ein Mensch ums Leben.

Das Hochhaus war demnach zum Zeitpunkt des Brands von dutzenden obdachlosen Familien bewohnt. Die Feuerwehr bestätigte das Todesopfer zunächst nicht, erklärte aber, dass 160 Rettungskräfte und 57 Feuerwehrautos im Einsatz gewesen seien.

Das Feuer war in der Nacht zu Dienstag ausgebrochen und hatte sich rasch ausgebreitet. Das Feuer sei kurz nach zwei Uhr morgens vermutlich im vierten Stock nach einer Gasexplosion ausgebrochen, hieß es in Medienberichten.

Video
Hochhaus in São Paulo stürzt nach Brand ein
Hochhaus in São Paulo stürzt nach Brand ein

Zahlreiche Videos zeigten, wie das vollständig in Flammen stehende Hochhaus in sich zusammenfällt. Fernsehbilder zeigten Schäden auch an einer benachbarten Kirche.

Der Gouverneur des Bundesstaats São Paulo, Márcio França, sprach von einer "Tragödie". Das Hochhaus hätte nicht einmal die "Grundvoraussetzungen" erfüllt, um bewohnt zu werden.

Der Staat hätte dies nicht erlauben dürfen. In São Paulo leben zahlreiche arme Familien in ungenutzten Wohnanlagen oder Landparzellen. (AFP)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!