Deutscher Sprachpreis 2007 : Publizist Charles Linsmayer ausgezeichnet

Der in Zürich lebende Publizist und Germanist Charles Linsmayer erhält den Deutschen Sprachpreis der Henning-Kaufmann-Stiftung.

Essen - Linsmayer werde für seinen "vielfältigen Einsatz für die deutsche Sprache in der Schweiz" gewürdigt. Der Preisträger sei Mitbegründer des Literaturhauses Basel und habe bis heute über 100 Bücher von Schweizer Autoren kommentiert neu herausgebracht, teilte die Stiftung mit. Der mit 5000 Euro dotierte Deutsche Sprachpreis würdigt sorgfältigen Sprachgebrauch und gutes, verständliches Deutsch. Er wird seit 1984 vergeben. Der Preis wird am 21. September 2007 in Weimar an Linsmayer übergeben.

Die Stiftung zur "Pflege der Reinheit der deutschen Sprache" wurde 1978 von dem Gymnasiallehrer und Namenforscher Henning Kaufmann (1897 - 1980) unter dem Dach des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft in Essen gegründet. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem Schauspieler Will Quadflieg, die Autoren Herta Müller und Wulf Kirsten, das Goethe-Institut und die Redaktion "Streiflicht" der "Süddeutschen Zeitung". (tso/dpa)

Mehr Kultur? Jeden Monat Freikarten sichern!

0 Kommentare

Neuester Kommentar