"Die Wiege des Bösen" : US-Regisseur Larry Cohen ist tot

Er drehte Horror-Kult-Klassiker wie "Die Wiege des Bösen" und "American Monster". Jetzt ist Larry Cohen mit 77 Jahren gestorben.

Larry Cohen 2014 in Hollywood
Larry Cohen 2014 in HollywoodFoto: Paul Buck /dpa/picture-alliance

Der Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Larry Cohen ist tot. US-Medien wie die "Los Angeles Times" meldeten, dass Cohen am Samstag im Alter von 77 Jahren in Los Angeles gestorben ist.

Geboren 1941 in New York, begann Cohen seine Karriere als Drehbuchautor für das Fernsehen. 1972 gab er sein Regiedebüt mit "Bone". 1973 drehte er den Blaxploitation-Film "Der Pate von Harlem". Sein Film "Die Wiege des Bösen" von 1974 über ein Monsterbaby avancierte zum Horror-Kult-Klassiker.

Mehr zum Thema

2003 feierte er als Drehbuchautor für den Thriller "Nicht auflegen" mit Colin Farrell in der Hauptrolle noch kommerzielle Erfolge. In dem Dokumentarfilm "King Cohen" von 2017 spricht der Kultregisseur über sein Werk und seine Weggefährten wie Martin Scorsese. (Tsp)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!