DVD-Rezension : Szenen einer Ehe

Brad Pitt und Angelina Jolie gehen wieder aufeinander los. In der neuen, "unzensierten" DVD-Fassung von "Mr. & Mrs. Smith" agieren die beiden Hollywoodstars noch erbarmungsloser - und erotischer.

"Du schießt so mies wie du kochst, Liebes", ruft John Smith. Er liegt dabei unter dem Küchentisch und wird von seiner Frau Jane mit Salven aus einer Maschinenpistole beachtlichen Kalibers eingedeckt. Es ist nicht zu übersehen, dass Mr. und Mrs. Smith ein schwerwiegendes Eheproblem haben. Inszeniert hat diese Situation hemmungsloser häuslicher Gewalt ein Mann namens Doug Liman. Und der Regisseur des Films "Mr. & Mrs. Smith" will uns damit offenbar etwas sagen: "Es ist einfacher, ein Actionheld zu sein, als verheiratet."

Die romantische Actionkomödie "Mr. & Mrs. Smith" war 2005 einer der erfolgreichsten Sommer-Blockbuster weltweit. Der Inhalt ist schnell erzählt: John und Jane Smith sind seit fünf oder sechs Jahren miteinander verheiratet. Nach der anfänglichen Leidenschaft scheint ihre Ehe mittlerweile in Routine und Langeweile zu ersticken. Doch der Schein trügt, denn beide hüten ein Geheimnis. Jeder von ihnen ist ein gefährlicher Profikiller - ohne dass der andere etwas davon weiß. Das wäre ungewöhnlich genug, richtig problematisch wird es aber erst, als beide eines Tages aufeinander angesetzt werden. Regisseur Doug Liman fasst die Lage so zusammen: "Wie gehen Killer, die miteinander verheiratet sind, mit ihren Eheproblemen um? Die Antwort ist klar: Sie versuchen, einander umzubringen."

Bemerkenswert ist auch, dass der Regisseur ebenso wie der Produzent Akiva Goldsman freimütig eingesteht, dass der ganze Film vor allem wegen der beeindruckenden Leinwandpräsenz von Brad Pitt und Angelina Jolie funktioniert. Egal, ob sie miteinander tanzen, aufeinander schießen oder gemeinsam Geschirr spülen - sie halten die Aufmerksamkeit des Zuschauers gefangen. Das geht sogar so weit, dass sämtliche Nebenhandlungen, die anfangs im Drehbuch geplant waren, gestrichen wurden, als klar wurde, dass die Hauptfiguren so dominant sind, dass alles andere nur ablenken würde.

"Mr. & Mrs. Smith" bewegt sich irgendwo zwischen Beziehungskomödie und Actionkracher, im Grunde ist es ein typischer "Popcorn-Film" - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Selbst Doug Liman reiht sein Werk in diese Kategorie ein. Wer nicht zu viel Wert auf eine streng logisch strukturierte, vielschichtige Handlung legt, sondern einfach nur gut unterhalten werden möchte, kann bei dieser DVD beruhigt zugreifen. Dass der Film nicht zu beliebig wirkt, dafür sorgen die Hauptdarsteller Brad Pitt und Angelina Jolie, die zweifellos eine starke Vorstellung bieten. Die Special-Edition-DVD kommt im Steelbook mit einer soliden Ausstattung daher, Bild und Ton sind in Ordnung. Die Beiträge von Regisseur Doug Liman sind durchaus interessant, dennoch hätte man sich noch etwas mehr "Brangelina" gewünscht. Kinofans, die den Film bereits in der ursprünglichen Fassung kennen, dürfen sich auf einige neue oder ergänzte Szenen freuen. Die Bezeichnung "unzensiert" darf man allerdings getrost als etwas übertrieben reißerisch einordnen.

"Möchtest du noch etwas sagen?", fragt Jane. "Die neuen Vorhänge sind scheußlich!", antwortet John, bevor er vor der nächsten Salve in Deckung springt. (Von Sven Malzahn)


Weitere DVD-Rezensionen:
Dave Chappelle's Block Party
Deutschland - ein Sommermärchen ()

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!