Hamburg : St. Pauli Theater trauert um Direktor Michael Collien

"Hanseatisch zurückhaltend": Das Hamburger St. Pauli Theater trauert um seinen langjährigen Direktor Michael Collien, der im Alter von 78 Jahren gestorben ist.

Michael Collien
Michael CollienFoto: St. Pauli Theater

Das Hamburger St. Pauli Theater trauert um seinen langjährigen Direktor Michael Collien. Er sei am 4. Mai im Alter von 78 Jahren gestorben, teilte das Theater am Mittwoch mit. Unter seiner fast 20 Jahre dauernden Direktion von 1981 bis 2001 habe sich das Haus zu einem modernen Volkstheater entwickelt. „Sein Image war eher das eines Kaufmanns: hanseatisch zurückhaltend, wortkarg, fast spröde. Dabei gehörte die Liebe zur Kultur quasi zu seiner DNA“, hieß es.

Schon im Elternhaus des gebürtigen Hamburgers seien die Bühnenstars der damaligen Zeit ein- und ausgegangen, denn der Vater hatte 1932 eine Konzertdirektion gegründet. 2001 hatte Michael Collien das denkmalgeschützte Haus am Spielbudenplatz seinem Sohn Thomas übergeben, der es seit 2003 gemeinsam mit Ulrich Waller leitet. (dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben