Ray Sawyer von Dr. Hook ist tot : Der Mann mit der Augenklappe

Ray Sawyer gründete die Rockband Dr. Hook und sang, dass er aufs Cover des "Rolling Stone" wolle. Nun ist er mit 81 Jahren gestorben.

Christian Schröder
Ray Sawyer
Ray SawyerFoto: TropicalSpeed/Wikipedia

Mit seiner Augenklappe, dem Revolverheldenbart und Cowboyhütchen sah Ray Sawyer verwegener aus, als der Country-, Pub- und Softrock seiner Band Dr. Hook & the Medicine Show klang. Er war das perfekte Aushängeschild für eine Gruppe, die sich von Anfang an über das Rock’n’Roll-Business lustig machte. Im Song „The Cover of the Rolling Stone“, bei dem der Percussionist und Teilzeitgitarrist den Leadgesang übernommen hatte, beklagt er das Schicksal eines Stars, der zwar „goldene Finger“ besitzt, mit jedem Protestlied immer noch reicher wird, sich Groupies, Drogen und einen indischen Guru leisten kann, es aber niemals auf die Titelseite der berühmtesten Musikzeitschrift der Welt bringen wird. Als das Stück, das der Satiriker Shel Silverstein geschrieben hatte, 1973 Platz 6 der Billboard-Charts erreichte, druckte der „Rolling Stone“ eine Titelgeschichte. Das Cover zierte eine Karikatur mit dem gierig grinsenden Sänger im Vordergrund.

Beim Autounfall verlor er ein Auge

Der Name Dr. Hook spielt auf den Piratenkapitän Hook an, Peter Pans schurkischen Gegenspieler, der oft mit Augenklappe dargestellt wird. Ray Sawyer, 1937 in Alabama geboren, hatte bei einem Autounfall sein rechtes Auge verloren. „Einige Leute fragen immer noch, ob die Augenklappe ein Gimmick ist, etwas, womit ich Aufmerksamkeit erregen möchte“, erzählte er später in einem Interview. „Aber sie ist echt.“
Die Band, die ursprünglich Chocolate Papers hieß, gründete der Schlagzeuger Ende der sechziger Jahre zusammen mit dem Gitarristen Dennis Locorriere in New Jersey. Die Zusammenarbeit mit Shel Silverstein, der als Cartoonist für den „Playboy“ bekannt geworden war und mehr als 60 Songs für die Band schreiben sollte, verschaffte ihnen einen Plattenvertrag beim Columbia-Label.

Schnulze oder Spott? Egal

Sämtliche Rockklischees zu bedienen und sie gleichzeitig zu persiflieren, darin bestand die Kunst der Hits, mit denen Dr. Hook in den siebziger und achtziger Jahren weltweit das Mainstreamradio eroberten. „Silvia’s Mother“, eine Akustikgitarrenballade mit wehklagender Mundharmonika, handelt von einem Mann, der am Telefon von der Mutter seiner Geliebten erfährt, dass er sitzengelassen wurde. Schnulze oder Spott? Egal.
Hook, das ist auch das Synonym für einen Ohrwurm. Dr. Hook produzierten viele Ohrwürmer, zuletzt die schunkeligen Disco-Nummern „Sexy Eyes“ und „When You’re in Love with a Beautiful Woman“. Der Rock’n’Roll-Pirat Ray Sawyer ist am Montag in Florida gestorben. Er wurde 81 Jahre alt.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!