20.06.2012 11:00 Uhr

Die Galerie der Verlierer

Na klar, immer ungünstig, wenn der Gastgeber ausscheidet. Für die Polen sowieso. Schließlich hatten sie sich fast fünf Jahre auf dieses Heimturnier vorbereitet. In diesem ganz besonderen Fall aber trauerte auch einer, der auf gar keinen Fall Pole, dafür aber in jedem Fall Pöhler ist: Jürgen Klopp. Denn die polnische Mannschaft war ja mindestens zu 27,3 Prozent auch sein Team. Genaueres wissen da jedoch die Statistiker (siehe auch: Irland). Sicher aber ist, dass etwa 100 Prozent der polnischen Treffer auf das Konto seiner Spieler gingen. Polonia Dortmund eben. Robert Lewandowski, Jakub Blaszczykowski und Lukasz Pisczcek hätten bei dieser Europameisterschaft dann auch zeigen können, dass der BVB (oder zumindest 27,3 Prozent davon) sehr wohl international mithalten kann. Sie zeigten aber eher, warum er es bisher nicht konnte. Und zerstörten somit des Pöhlers Traum vom Triple.

Foto: dapd

Die EM-News am Freitag Klose spielt für Gomez

Bundestrainer Joachim Löw hat sich entschieden: Miroslav Klose spielt gegen Griechenland, Mario Gomez muss auf die Bank. Und Grabowski stoppt das Training der Engländer - nicht Jürgen, sondern der Maulwurf. mehr