zum Hauptinhalt
Autorität ist nicht das Gegenteil von Freiheit und Vernunft. In Zeiten, in denen Mündigkeit und Autonomie zum Maß aller Dinge werden, bleibt wenig Raum für alte Traditionen und Autoritäten. Das ist ein Irrweg.
© Illustration: Martha von Maydell
Tagesspiegel Plus

Ehrenrettung eines Begriffs : Autorität ist nicht das Gegenteil von Freiheit und Vernunft

In Zeiten, in denen Mündigkeit und Autonomie zum Maß aller Dinge werden, bleibt wenig Raum für alte Traditionen und Autoritäten. Das ist ein Irrweg.

Ein Essay von Sebastian Kleinschmidt

| Update:

Seit Langem schon grassiert im Westen von den Universitäten her eine Kultur der Zurückweisung. Die Liste dessen, was zurückgewiesen wird, ist lang. Man findet darauf die Ideen der Familie, der Nation und der territorialen Zugehörigkeit und auch die Idee der Autorität. Seit 250 Jahren gilt sie der Aufklärung als Zumutung und der Romantik als hehres Prinzip. Doch wie auch immer, sie ist ein Faktum der Kultur. Max Horkheimer nannte sie einmal „bejahte Abhängigkeit“.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden