Politik : Die Bundesliga bleibt bei Sat 1 Die ARD verzichtet – und kauft

NAME

Köln (jbh). Der Privatsender Sat 1 hat den Poker um die Übertragungsrechte der Fußball-Bundesliga gewonnen. Wie aus Medienkreisen verlautete, verzichtet die ARD auf ihr Kaufangebot. Bedingung ist, dass sich Sat 1 nicht um die Rechte für Heimspiele der Nationalmannschaft und Pokal-Spiele bemüht. Zudem bringt die ARD mehr Live-Fußball von der WM. Am Samstag wird der Sender erstmals zwei Spiele an einem Tag live übertragen: Spanien gegen Südkorea (8 Uhr 30) und Senegal gegen die Türkei (13 Uhr 30). Das zweite Spiel kaufte sich die ARD am Donnerstag von der insolventen Kirch Media.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben