Die Fragen des Tages : Eine Ampel gegen Corona und ein geglätteter R-Wert

Weitere Themen in den Fragen des Tages: Karl Lauterbach entpuppt sich als Schattenminister, die Politik streitet um Grenzöffnungen und Elon Musk bittet wieder zur Arbeit.

Der Berliner Senat hat die Corona-Ampel beschlossen. 
Der Berliner Senat hat die Corona-Ampel beschlossen. Foto: Carsten Rehder/dpa

Wie jeden Tag bringen wir Sie mit den Fragen des Tages auf den aktuellen Stand – natürlich mit den passenden Antworten. Zur Anmeldung geht es hier.

Das Corona-Update

• Die aktuellen Zahlen zur Pandemie

  1. Die Johns-Hopkins-Universität meldet weltweit mehr als 4,2 Millionen bestätigte Infizierte und rund 288.000 Tote.
  2. In Deutschland sind inzwischen knapp 173.000 Menschen registriert, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, von ihnen sind fast 7700 verstorben. Die Zahl der Neuinfektionen verringert sich kaum noch. Seitens des Robert Koch-Instituts hieß es am Dienstag, die Infektionen hätten "ein Plateau" erreicht. RKI-Vizepräsident Lars Schaade formulierte es so: "Wenn wir uns alle vernünftig verhalten, haben wir die Chance, die zweite Welle zu vermeiden. Aber auch nur dann."

• Berlin gibt sich eine Corona-Ampel
Bund und Länder haben sich auf folgende Grenze geeinigt: Treten in einem Landkreis mehr als 50 Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen auf 100.000 Einwohner auf, dann sind das zuviel, Corona-Lockerungen müssen wieder zurückgenommen werden. Doch da für das eng bewohnte Berlin die 50 viel zu hoch angesetzt ist, hat sich der Senat jetzt ein eigenes System ausgedacht. Die Corona-Ampel basiert auf drei Indikatoren, einmal der Zahl der Neuinfektionen, die bei 20 schon in die "gelbe" Ampelphase kommt, dem Reproduktionsfaktor sowie der Zahl der verfügbaren Intensivbetten. Wie das genau funktioniert, erklärt hier Ronja Ringelstein

• Der geglättete R-Wert
Der Reproduktionsfaktor, also die Angabe darüber, wie viele weitere Personen ein Infizierter im Durchschnitt ansteckt, liegt laut Robert Koch-Institut in Deutschland weiter über "1". Das RKI will künftig zusätzlich auch noch einen sogenannten geglätteten R-Wert mitteilen, bei dem Schwankungen besser ausgeglichen würden. Wie das funktionert, können Sie hier lesen

• Grenzen auf, Grenzen zu? 
Unter dem Stichwort "Grenzöffnung" wird im Moment heftig darüber debattiert, wann und wie schnell man wieder weg von Grenzkontrollen hin zum Zustand des Schengen-System der offenen Grenzen zurückkehren kann. Der Druck auf Bundesinnenminister Horst Seehofer wächst diesbezüglich, unter anderem Armin Laschet, Unions-Freund und NRW-Ministerpräsident, wünscht sich hier jetzt rasche Veränderungen
Doch auch wenn Kanzlerin Angela Merkel durchaus Hoffnung auf eine schrittweise Öffnung der Grenzen macht, sind Pfingst- und Sommerurlauber damit erstmal nicht gemeint. Wie hier die Situation aussieht, haben Georg Ismar, Christoph von Marschall und Albrecht Meier aufgeschrieben.

• Der Schatten-Pandemie Minister
Karl Lauterbach war vor der Corona-Pandemie ziemlich ins Abseits geraten. Doch jetzt ist der SPD-Gesundheitspolitiker und Epidemiologe nicht nur äußerst gefragter Talk-Show-Gast. Er hat auch deutlich an Einfluss gewonnen, den er auch nutzt. Nina Breher über ein unerwartetes Comeback

Der Corona-Ticker: 
Europäische Wirtschaftsverbände fordern gesamteuropäische Hilfen zur Überwindung der Krise.
Twitter will härter gegen Tweets vorgehen, die Experten als irreführend oder falsch einstufen.
Thüringen erlaubt Versammlungen ohne Teilnehmerbegrenzung.
Trumps Berater Fauci warnt vor zu frühen Lockerungen.

Die Krebs-Therapie von Schwesig ist abgeschlossen. Die 45-Jährige hatte ihre Brustkrebs-Erkrankung im September 2019 öffentlich gemacht.
Die Krebs-Therapie von Schwesig ist abgeschlossen. Die 45-Jährige hatte ihre Brustkrebs-Erkrankung im September 2019 öffentlich...Foto: Jens Büttner/dpa

[Behalten Sie den Überblick: Corona in Ihrem Kiez. In unseren Tagesspiegel-Bezirksnewslettern berichten wir über die Krise und die Auswirkungen auf Ihren Bezirk. Kostenlos und kompakt: leute.tagesspiegel.de]

Was sonst noch wichtig war

• "Ich bin wieder gesund": Manuela Schwesig hat ihre Krebstherapie erfolgreich abgeschlossen. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin war an Brustkrebs erkrankt. Am Dienstag nun verkündete die 45-Jährige vor Journalisten die frohe Nachricht.

• Elon Musk lässt Tesla-Werk wieder hochfahren: Trotz eines Verbots fährt Musk die Produktion in seinem Werk in Kalifornien wieder hoch. Er inszeniert sich als Kämpfer für unternehmerische Freiheit - auf Kosten der Gesundheit seiner Arbeíter

• Neue SPD-Chefs in Berlin am 31. Oktober: Nach der Absage des SPD-Parteitages im Mai soll die neue SPD-Doppelspitze aus Familienministerin Franziska Giffey und Fraktionschef Raed Saleh nun im Herbst gewählt werden. Michael Müller soll Regierender Bürgermeister bleiben.

• Tod in der Nordsee: Fünf erfahrene Surfer sind vor der holländischen Küste ums Leben gekommen. Jetzt rätselt man, wie es zu dem Unglück kommen konnte.

Unsere Tipps für den Corona-Alltag

Wie auch immer er das hingekriegt hat.
Wie auch immer er das hingekriegt hat.Karrikatur: Klaus Stuttmann

Der Rezept-Tipp: Mit Käse überbackenes Gemüse schmeckt eigentlich immer. So auch das Fenchelgratin nach Alison Roman. Außerdem ist es schnell gemacht und passt - dank der ätherischen Noten des Fenchels - schön zum Frühling.

Unser Hör-Tipp: Erst gestern berichteten wir über steigende Zahlen von sexuellem Missbrauch an Kindern, deshalb möchte ich Ihnen heute den englischen Podcast "Pixels from a Crime Scene" empfehlen. Er analysiert in sechs Teilen, welche Rolle das Internet beim weltweiten sexuellen Missbrauch von Kindern spielt - und was dagegen getan werden kann.

Unsere Streaming-Tipps: Die Pianistin Elena Bashkirova lädt wie seit Jahren ein zum Kammermusikfestival im Jüdischen Museum - dieses Jahr auf dessen Youtube-Kanal. Heute Abend beginnt das erste Konzert um 20 Uhr.

Gibt es was im Fernsehen?

An ihrer Alkohol-Sucht sterben jedes Jahr weltweit Millionen von Menschen. Der Dokumentarfilmer Andreas Pichler hat einen beeindruckenden Film über den "Globalen Rausch" gedreht, der heute um 20 Uhr 15 auf Arte läuft. Und natürlich auch in der Mediathek zu finden ist.

Was sollte ich für morgen wissen?

US-Außenminister Mike Pompeo reist am Mittwoch nach Israel, um Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und dessen neuen Regierungspartner Benny Gantz zu treffen. Dabei soll es um Israels Pläne einer Annexion von Teilen des besetzten Westjordanlands gehen. Nachdem im Januar der umstrittene Nahost-Plan von US-Präsident Donald Trump vorgestellt worden war, hatten Ende Januar hatten die Spannungen zwischen Israel und den Palästinensern wieder zugenommen.

Zahl des Tages!

5 - Fünf Jahre fuhr Sebastian Vettel in der Formel 1 für Ferrari. Mit großen Hoffnungen war er dort gestartet, in Michael Schumachers Fußstapfen sollte er treten. Doch dann kam alles anders

[Sie möchten diesen Artikel gerne als Newsletter erhalten? Die wichtigsten Nachrichten, Leseempfehlungen und Debatten in den "Fragen des Tages". Zur Anmeldung geht es hier.]

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend. Wenn Sie Fragen, Anregungen, Kritik zu diesem neuen Newsletter haben, können Sie mir gerne mailen.

Danke und herzliche Grüße
Ihre
Ruth Ciesinger
Verantwortliche Redakteurin Online 

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!