Politik : Schlecht bezahlt, miserabel untergebracht

-

Russlands Militär, mit ähnlich schmalem Einkommen wie Rentner, genoss gleiche Vergünstigungen wie diese. Die wurden zu Jahresbeginn durch geringere Zuzahlungen ersetzt. Für wachsende Unzufriedenheit sorgen außerdem eine miserable Altersversorgung und Entschädigungen bei Tod und Invalidität durch Kampfhandlungen. Obwohl der Wehretat mit über 30 Prozent der größte Posten ist, mangelt es an einsatzfähiger Technik , Ersatzteilen, Bordelektronik, Flugbenzin und Schmierstoffen. Die Luftwaffe musste Übungsflüge drastisch reduzieren. Dazu kommt katastrophaler Wohnungsmangel. Selbst höhere Dienstgrade hausen mit ihren Familien oft jahrelang in einem Zimmer in Kasernen oder ArmeeWohnungen, die seit Jahrzehnten nicht renoviert wurden. win

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben