• Tagesspiegel-Debatte zu Hartz IV: „Als Fachmann verstößt es gegen meine Würde, Bahnhöfe zu fegen“

Tagesspiegel-Debatte zu Hartz IV : „Als Fachmann verstößt es gegen meine Würde, Bahnhöfe zu fegen“

Wird durch Leistungskürzungen bei Hartz IV das Grundrecht auf ein menschenwürdiges Existenzminimum ausgehebelt? Darüber diskutiert die Tagesspiegel-Community.

Karlsruhe entscheidet am Dienstag, ob Leistungskürzungen bei Hartz IV rechtens sind.
Karlsruhe entscheidet am Dienstag, ob Leistungskürzungen bei Hartz IV rechtens sind.picture alliance/Ralf Hirschberger/ZB/dpa

In Karlsruhe wird am Dienstag entschieden, ob Leistungskürzungen bei Hartz IV rechtens sind. Konkret geht es um die Pflicht des Staates, das Existenzminimum zu sichern. Verletzen Hartz-IV-Sanktionen die Menschenwürde? Betroffene wie Interessierte aus der Tagesspiegel-Community diskutierten dieses Thema rege. Hier eine kurze Zusammenfassung unserer Online-Diskussion.

Tagesspiegel-Leser @Provinzler spricht sich deutlich gegen das System Hartz IV aus:

Tagesspiegel-Leser @Moserhansi war selbst mal arbeitslos und konstatiert:

Leser @Sokratis hält @Moserhansis Haltung für überzogen und gegenüber dem Staat und der Gesellschaft für viel zu fordernd.

Leser @MehrBeton sieht in den Sanktionen eine Einladung an die Wirtschaft, von Dumpinglöhnen zu profitieren.

Beschleunigung durch Digitalisierung. Dieser Druck sorge ebenfalls dafür, dass man in die Arbeitslosigkeit rutschen könne, meint Leser @Krotocker.

Leser @Provinzler schildert einen Vorfall aus seinem beruflichen Umfeld:

Schließlich ist die Leserin @ElsbethM der Meinung:

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

42 Kommentare

Neuester Kommentar