Boxen : Auf Augenhöhe mit Klitschko

Box-Weltmeister Wladimir Klitschko kann bei seiner ersten Pflichtverteidigung dem Gegner direkt in die Augen sehen. Der zwei Meter große Ukrainer trifft am Samstag in Mannheim auf den 1,99 Meter langen Ray Austin.

Heidelberg - Der 36 Jahre alte Herausforderer aus Cleveland dürfte dennoch kein Gegner auf Augenhöhe für den favorisierten Titelverteidiger sein. "Je früher ich gewinne, desto besser ist es für mich", sagte Klitschko bei einer Pressekonferenz in Heidelberg.

Der Ukrainer demonstrierte vor seinem 51. Profi-Kampf gesundes Selbstbewusstsein. "Ich bin auf einem guten Weg, aber noch nicht am Ziel angekommen. Es ist das eine, ein Weltmeister zu sein, aber etwas anderes, ein Champion zu sein", sagte Klitschko. Der 30 Jahre alte IBF-Weltmeister im Schwergewicht freute sich auf die Rückkehr in den Boxring der Mannheimer SAP-Arena. "Ich fühle mich dort sehr wohl", sagte Klitschko. In Mannheim hatte er bereits im April 2006 den WM-Gürtel durch einen Erfolg gegen Chris Byrd errungen.

Klitschko-Trainer Emanuel Steward erwartet ein schnelles Ende des Kampfes, der in 100 Ländern im Fernsehen gezeigt wird. Der Coach sagte einen Sieg in den ersten vier Runden voraus. "Klitschko hat bereits 50 Kämpfe absolviert. So viel Erfahrung kann man nicht aus dem Weg gehen", sagte Steward. Für ihn und Klitschko ist der von der IBF angesetzte Titelkampf eine weitere Hürde vor dem angestrebten Vereinigungskampf gegen WBA-Weltmeister Nikolai Walujew.

IBF führt Austin als Nummer eins

Austin stellte sich als wortkarger Boxer vor. "Ich führe meine Kämpfe nicht auf dem Pressepodium, sondern im Ring", erklärte der von Carl King gemanagte Herausforderer. Seine Box-Karriere begann er erst mit 28 Jahren. Seit Juli 2001 hat er keinen Kampf verloren. Die IBF führt ihn als Nummer eins ihrer Rangliste. "Das sind zwei große Brocken im Ring. Ich hoffe, der Ringrichter ist stark genug, die Kämpfer auseinander zu halten", sagte Austin-Trainer Stacey McKinley. (tso/dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben