FC Bayern München : Hitzfeld lässt sich breitschlagen

Das Quengeln der Bayern hat sich gelohnt: Heilsbringer Ottmar Hitzfeld hat seinen Vertrag als Trainer in München bis Juni 2008 verlängert.

München - Ottmar Hitzfeld bleibt mindestens eine weitere Saison Trainer beim deutschen Rekordmeister Bayern München. Coach und Verein verlängerten den bis zum Ende der Spielzeit datierten Vertrag bis zum 30. Juni 2008. "Ich freue mich, meine Arbeit hier weiterführen zu können. Ich habe in den zurückliegenden Woche verspürt, wie viel Spaß mir die Arbeit als Trainer macht und ich glaube, dass die Mannschaft und ich noch einiges bewegen können. Dies war ein wichtiger Grund für mich, weiterhin Trainer des FC Bayern München zu bleiben", erklärte Hitzfeld.

Hitzfeld, der ursprünglich nur bis zum Saisonende bei den Münchnern bleiben wollte, war vor sechs Wochen für den entlassenen Felix Magath zu den Bayern zurückgekehrt. Der 58-Jährige war bereits zwischen 1998 und 2004 bei den Bayern, mit denen er unter anderem Weltpokal und Champions League gewann. Auch der Vertrag mit Assistenztrainer Michael Henke wurde um ein Jahr bis zum 30. Juni 2008 verlängert.

Schnell und unkompliziert

"Wir sind sehr froh, dass wir diese Entscheidung so schnell und unkompliziert mit Ottmar Hitzfeld treffen konnten", sagte Manager Uli Hoeneß. "Ottmar Hitzfeld hat uns mit seiner hervorragenden Arbeit in den vergangenen Wochen und der Art, wie er die Mannschaft führt, total überzeugt. Seine Entscheidung, die Trainertätigkeit fortzusetzen, gibt uns allen nun auch die Möglichkeit, die Planungen für die kommende Saison direkt mit dem verantwortlichen Trainer abzustimmen."

Ottmar Hitzfeld gewann mit dem FC Bayern München den Weltpokal (2001), die Champions League (2001), wurde vier Mal deutscher Meister (1999, 2000, 2001, 2003) und zwei Mal DFB-Pokalsieger (2000, 2003). (tso/dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar