Update

Handball-Bundesliga : Füchse verlieren Rennen um den Titel

Am vorletzten Spieltag der Handball-Bundesliga patzen die Füchse in Melsungen. Nach der 24:31-Niederlage in Hessen haben sie keine Chance auf den Titel mehr.

Diesmal kein Glück. Berlins Mattias Zachrisson (l.), hier in einem Spiel gegen die Rhein-Neckar Löwen.
Diesmal kein Glück. Berlins Mattias Zachrisson (l.), hier in einem Spiel gegen die Rhein-Neckar Löwen.Foto: Soeren Stache/dpa

Vor einer Woche noch waren die Füchse obenauf. Und vielleicht lag es auch an dem Gewinn des EHF-Pokals, dass sie sich nun im Alltag nicht mehr so recht konzentrieren können. Die Saison in der Bundesliga wird nun jedenfalls doch nicht mit einem weiteren Triumph für die Berliner Handballer enden. Am vorletzten Spieltag verloren sie vor 4100 Zuschauern deutlich 24:31 (12:15) in Melsungen. Hans Lindberg war mit sieben Toren bester Berliner Schütze.

Als Tabellendritter haben die Füchse nur noch theoretische Chancen auf Platz zwei und die direkte Qualifikation für die Champions League, in den Kampf um den Titel können sie aber nun nicht mehr eingreifen: Die SG Flensburg-Handewitt steht kurz vor dem Gewinn der zweiten deutschen Handball-Meisterschaft nach 2004. Der Zweite des Vorjahres gewann am Sonntag beim Aufsteiger TuS N-Lübbecke 27:24 (17:16) und geht als Spitzenreiter in das Saisonfinale am kommenden Sonntag gegen Göppingen. (Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben