• Mädchen von Ball verletzt: Nordamerikanische Baseball-Liga beschäftigt sich mit Schutznetzen

Mädchen von Ball verletzt : Nordamerikanische Baseball-Liga beschäftigt sich mit Schutznetzen

Ein kleines Mädchen wurde bei einem Baseball-Spiel durch einen Ball am Kopf verletzt. Das zieht weitere Diskussionen bezüglich der Schutznetze nach sich.

Sichtlich mitgenommen. Alberto Almoras (r.) Ball traf das junge Mädchen im Publikum.
Sichtlich mitgenommen. Alberto Almoras (r.) Ball traf das junge Mädchen im Publikum.Foto: dpa

Die amerikanische Major League Baseball (MLB) will die Sicherheitsvorkehrungen für die Zuschauer weiter untersuchen. Die Liga werde ihre Anstrengungen „bei diesem wichtigen Thema“ weiter vorantreiben, teilte sie am Donnerstag (Ortszeit) mit. Es geht dabei um die Netze, die das Publikum insbesondere vor verunglückten Bällen schützen sollen. Am Tag zuvor war ein kleines Mädchen beim Spiel der Houston Astros am Kopf getroffen und verletzt worden.

Nach Empfehlungen der MLB hatten alle 30 Teams die Schutznetze um die Spielfelder zu Beginn der Saison 2018 vergrößert. „Im Moment würde ich am liebsten ein Netz um das ganze Stadion bauen“, sagte Alberto Almora von den Chicago Cubs, dessen Ball das Mädchen getroffen hatte.

Das Team teilte mit, dass das Mädchen ins Krankenhaus gebracht worden sei, die Eltern aber darum gebeten hatten, keine weiteren Informationen zum Gesundheitszustand des Mädchens zu veröffentlichen. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!