Gebäudeschäden : Schwere Feuer in Birkenwerder

Zwei große Feuer im brandenburgischen Birkenwerder haben in der Nacht zum Samstag das Gasthaus am Boddensee sowie das Bahnhofsgebäude schwer beschädigt. Menschen wurden nicht verletzt.

Berlin - Gegen 1:35 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zu dem Brand auf dem Gelände des Gasthauses am Boddensee gerufen. Bei Eintreffen der Feuerwehr am Einsatzort brannte ein Nebengebäude der Gaststätte. Feuerwehren aus Birkenwerder, Bergfelde, Hohen Neuendorf und Velten beendeten ihre Löscharbeiten gegen 4:40 Uhr. Das Gebäude, in dem unter anderem Einrichtungsgegenstände wie Gartenstühle abgestellt waren, wurde vollständig zerstört.

Der zweite Brand wurde gegen 2:10 Uhr im Bahnhof Birkenwerder entdeckt. Nach ersten Erkenntnissen geriet aus bisher ungeklärter Ursache eine in der Bahnhofshalle stehende Holzkiste in Brand. Das Feuer breitete sich von dort über die gesamte Bahnhofshalle aus und führte zum teilweisen Einsturz der Gebäudedecke.

Zeugen gesucht

Aufgrund der Beschädigungen musste das Gebäude gesperrt werden. Die S-Bahnen und Züge halten zurzeit nicht am Bahnhof Birkenwerder, es gibt Schienenersatzverkehr.

In beiden Fällen schließt die Polizei Brandstiftung nicht aus. Zudem könnten beide Feuer im Zusammenhang miteinander stehen, wie eine Sprecherin der Polizei sagte. Spezialisten der Kriminalpolizei ermitteln. Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich bei der Polizeiwache Hennigsdorf Telefon 03302-803-0, der Internetwache internetwache.brandenburg.de, beim Bürgertelefon 0700-3333-03331 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben