Vetschau : "Internetstörche" bald wieder auf Sendung

Internetzuschauer können die berühmten Vetschauer Störche "Luna" und "Cico" bald wieder rund um die Uhr beobachten. Kamera und Mikrofon sind bereits installiert, die Weißstörche werden Ende dieses Monats erwartet.

Potsdam - "Die Tiere kehren jedes Jahr zu ihrem Sommersitz zurück", erklärte Winfried Böhmer, Leiter des Storcheninformationszentrums. Im vergangenen Jahr waren alle Küken durch Schimmelpilze gestorben. Deshalb sei der Horst nun neu aufgebaut worden. Der Tod der Jungtiere hatte bei vielen Besuchern der Internetseite für Bestürzung gesorgt.

Die Seite verzeichnete bereits mehrere Millionen Zugriffe aus aller Welt. Bereits seit 1998 sind Bilder der Vetschauer Adebare per Internet zu sehen. Interessierte können beispielsweise das Brüten der Altstörche sowie mit etwas Glück auch das Schlüpfen der Jungen verfolgen. "Wir hoffen natürlich auf Nachwuchs", sagte Böhmer.

Der Spreewald ist mit seinen Fließen und Feuchtwiesen eine der am dichtesten mit Störchen besiedelten Regionen Deutschlands. In dem Biosphärenreservat brüten jährlich etwa 100 Storchenpaare. In Brandenburg jährlich nisten rund 1300 der insgesamt 4500 Storchenbrutpaare in Deutschland.

Live-Video: Storchennest in Vetschau (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben