• Tagesspiegel Datenanalyse: "Tagesspiegel Politiker-Check“: Der Tagesspiegel veröffentlicht Datenanalyse zur Einflussnahme auf den Gesetzgebungsprozess

Tagesspiegel Datenanalyse : "Tagesspiegel Politiker-Check“: Der Tagesspiegel veröffentlicht Datenanalyse zur Einflussnahme auf den Gesetzgebungsprozess

Online-Tool mit dem Fraunhofer IMW Leipzig entwickelt

Der Tagesspiegel veröffentlicht heute, am 1. September 2017 den "Tagesspiegel Politiker-Check“. Das Portal beleuchtet die Arbeit der Abgeordneten und die Einflussnahme von Lobbyisten und Experten auf den Gesetzgebungsprozess im Bundestag und in Ministerien. Das Parlament und die Regierung arbeiten für die Bürger – viele Unterlagen aber sind in der Regel nur schwer zugänglich oder erst auf hartnäckige Recherche hin zu bekommen. Das Datenprojekt „Politiker-Check“, das gemeinsam mit dem Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW in Leipzig entwickelt wurde, gibt erstmals einen strukturierten, allgemein verständlichen Überblick.

Für den „Politiker-Check“ wurden an vielen Stellen verstreute Daten über Abgeordnete zusammengebracht und maschinenlesbar aufbereitet: Der Tagesspiegel berichtet in seiner Freitagausgabe darüber, wer in der zu Ende gehenden Legislaturperiode am häufigsten an Gesetzen beteiligt wurde. Der „Politiker-Check“ zeigt darüber hinaus: Zu welchen Themen hat ein Abgeordneter in der Legislaturperiode besonders oft Anträge gestellt, Antworten gegeben, Reden gehalten und Vorschläge gemacht? Welche Aufmerksamkeit genießen die Abgeordneten in den Medien und den sozialen Netzwerken? Wer steht dort im Rampenlicht?

Das Portal „Politiker-Check“ ist ab sofort unter http://bundestag.tagesspiegel.de/ zu erreichen. Jeder Nutzer kann sich dort ein Bild davon machen, mit was sich „sein“ Abgeordneter beschäftigt hat – über die Suche per eigener Postleitzahl oder den Nachnamen des Parlamentariers. Für den „Politiker-Check“ wurden die vielen tausend Interessenvertreter, die den Bundestag besuchen, den Ausschüssen und ihren Abgeordneten zugeordnet. So entsteht ein erster Eindruck davon, mit welchen Interessen und Personen Abgeordnete in ihrem Arbeitsalltag zu tun haben.

Mit der Betaversion des „Tagesspiegel Politiker-Check“ startet die öffentliche Testphase, in der die Website weiter optimiert wird, zugleich aber bereits für alle Nutzer erreichbar ist. Es ist geplant, das Online-Tool auch für den nächsten Bundestag fortzuführen. 

Der „Tagesspiegel Politiker-Check“ basiert auf der Software CYGAR, die im gemeinsamen Forschungsprojekt »Check Your Government« der Gruppe Wettbewerbs- und Technologieanalyse am Fraunhofer IMW in Leipzig und der Tagesspiegel-Redaktion entstanden ist. Das Forschungsprojekt wurde im Rahmen des Programms »Wissenschaft und Datenjournalismus« von der Volkswagen Stiftung gefördert.

Kontakt

Unternehmenskommunikation


Verlagsleiterin Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen
Sandra Friedrich
Telefon: 
030 29021 - 15527

E-Mail: pressestelle@tagesspiegel.de 

Kontakt

Unternehmenskommunikation

Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Meike von Wysocki
Telefon: 030 29021 - 11020


E-Mail: Meike.vonWysocki@tagesspiegel.de 


Der Tagesspiegel hat in den vergangenen Jahren eine sehr erfolgreiche Entwicklung genommen und ist inzwischen nach Auflage und publizistischer Bedeutung, gedruckt und digital, die Nr. 1 in Deutschlands wichtigster Stadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in Berlin mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil. Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche – zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.