• Tagesspiegel Magazine: „Tagesspiegel 48 Stunden“ – das neue Reisemagazin vom Tagesspiegel für regionale Kurzreisen um Berlin

Tagesspiegel Magazine : „Tagesspiegel 48 Stunden“ – das neue Reisemagazin vom Tagesspiegel für regionale Kurzreisen um Berlin

Am 30. August erscheint „Tagesspiegel 48 Stunden“, das neue Reisemagazin des Tagesspiegels: Das Heft mit dem Claim „Kleine Reisen in Städte um Berlin“ wird mit einer Auflage von 30.000 Exemplaren an die Kioske kommen.

Das neue Magazin richtet sich an Berlinerinnen und Berliner, die kurze Reisen – Tagesausflüge, lange Wochenenden in anderen Städten – lieben, die aber nicht mehr vorbehaltlos ins Flugzeug steigen wollen. 

„Wir haben ein Magazin entwickelt, das zwei wichtige Entwicklungen unserer Zeit aufgreift“ sagt Daniel Erk, der die Entwicklung und Produktion des Magazins geleitet hat. „Es ist ein Heft für die Generation Flugscham– und ein Heft, das der Wertschätzung für das Regionale und Lokale Rechnung trägt.“

Insgesamt 16 Städte werden im Magazin vorgestellt.  In der Titelgeschichte erklärt die Autorin Ilona Hartmann, wie man ein perfektes Wochenende in Leipzig verbringt. Sie beschreibt die Stadt als „unaufdringlich, freundlich und hip.“ In Interviews und Reportagen werden außerdem die lebhafte Kunstszene im polnischen Poznan, die interessantesten Bierbrauer Bambergs und die bezauberndsten Seiten des oft geschmähten Hannovers gezeigt; dort hat der Fotograf Marcel Wogram sympathische Orte gefunden, von alten Industriegebäuden am Fluss bis zum gemütlichen Torten-Café am Rande der Innenstadt.

Außerdem erzählt das Magazin vom Weinbau im ehemaligen Tagebau bei Cottbus, vom leisen Aufblühen Halle-Neustadts und besucht den Stralsunder Töpfermeister Peter Dolacinski in seinem verwunschenen Atelier.

 „Fast nebenbei haben wir mit 48 Stunden auch ein Magazin über die Schönheit ostdeutscher Städte gemacht“ sagt Daniel Erk. „Es ist wirklich an der Zeit, dass diese Orte als Reiseziel entdeckt und wertgeschätzt werden.“

Tagesspiegel 48 Stunden entsteht unter Leitung des stellvertretenden Tagesspiegel-Berliner-Redaktionsleiters Daniel Erk, für die Art Direktion ist Axel Völcker verantwortlich, der unter anderem bekannt wurde durch sein ADC-preisgekröntes Magazin Der Wedding und den Relaunch des Berliner Stadtmagazins Zitty.

Das Jahresmagazin umfasst 160 Seiten und ist für 9,80 Euro am Kiosk, im Buchhandel sowie online unter www.tagesspiegel.de/shop und als E-Paper erhältlich.

Eine Coverabbildung lassen wir Ihnen auf Anfrage gern zukommen.

 

Kontakt

Unternehmenskommunikation


Leitung
Sandra Friedrich
Telefon: 
030 29021 - 15527

E-Mail: pressestelle@tagesspiegel.de 

Kontakt

Unternehmenskommunikation

Junior PR-Referentin
Meike von Wysocki
Telefon: 030 29021 - 11020

E-Mail: Meike.vonWysocki@tagesspiegel.de 

Der Tagesspiegel hat in den vergangenen Jahren eine sehr erfolgreiche Entwicklung genommen und ist inzwischen nach Auflage und publizistischer Bedeutung, gedruckt und digital die Nr. 1 in Deutschlands wichtigster Stadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in Berlin mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil.

Der Tagesspiegel zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands und erreicht mehr Hauptstadt-Politikentscheider als alle überregionalen Abozeitungen zusammen. Der Tagesspiegel verzeichnet in den letzten IVW-Erhebungen mit einem leichten Wachstum der verkauften Auflage eine der besten Auflagenentwicklungen aller deutschen Zeitungen. (Quelle: IVW) Redaktion und Verlag werden kontinuierlich erweitert, um den Herausforderungen des Medienmarktes mit Innovationen zu begegnen.

Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche – zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben