Zeitung im Salon am 10. September : Ein neues Bild der Alliierten

20 Jahre ist es her, dass die Alliierten Berlin verlassen haben. Tagesspiegel-Fotograf Kai-Uwe Heinrich, einst Fotograf bei der US Air Force, hat viele Bilder aus dieser Zeit in seinem Keller gelagert. Als er die Dias kürzlich herausholte, war er erst entsetzt - und dann beglückt.

SCHÖN DURCH SCHIMMEL.
SCHÖN DURCH SCHIMMEL.Foto: Kai-Uwe Heinrich.

Wie die Zeit vergeht – und was sie anrichtet!

20 Jahre ist es her, dass die Alliierten Berlin verlassen haben. Tagesspiegel-Fotograf Kai-Uwe Heinrich, einst Fotograf bei der US Air Force,

hat viele Bilder aus dieser Zeit in seinem Keller gelagert. Als er die Dias kürzlich herausholte, stellte er fest: Sie sind verschimmelt – und dadurch noch viel eindrucksvoller geworden.

In einem Tagesspiegel-Salon zeigt Heinrich seine „Schimmelbilder“, dazu erinnern sich Ex-Bürgermeister Walter Momper, der langjährige US-Diplomat Peter Claussen und

die Tagesspiegel-Redakteure Elisabeth Binder und Andreas Austilat an die Zeit, als alliierte Soldaten im Stadtbild normal waren und

die Stadtkommandanten das gesellschaftliche Leben prägten.

10. September, 19.30 Uhr, mit Fotoshow, Barbecue und Live-Piano. Eintritt inkl. Getränk und Essen 20 Euro. Anmeldung unter www.tagesspiegel.de/veranstaltung oder

Tel. 29021-560.

Aktuelle Veranstaltungen im Tagesspiegel

  1. 21. Oktober 2019: Salon mit Rudolf Zwirner und Nicola Kuhn

    Der Mann, der Pop-Art nach Deutschland brachte: Salon mit Rudolf Zwirner und Nicola Kuhn

    ANMELDUNG

Alle Tickets für Berlin und Deutschland bequem online bestellen!

Tickets im Tagesspiegel-Shop bestellen