Nigeria : Mindestens 50 Tote bei bei Schiffsunfall

Über 50 Menschen sind bei einem Schiffsunfall auf dem Fluss Nun im Süden Nigerias getötet worden. Unter den Opfer sollen viele Kinder sein.

Abuja/Nairobi - Wie viele Menschen an Bord des Holzschiffes gewesen seien, stehe nicht fest, berichtete die nigerianische Zeitung "Daily Champion". Das Schiff sei überbeladen gewesen und habe technische Probleme gehabt als es in einen Sturm geriet, berichteten Augenzeugen. Die Passagiere seien zum Zeitpunkt der Katastrophe wegen des Sturms alle unter Deck gewesen. Niemand konnte gerettet werden, da das Boot in der Mitte des Flusses gekentert sei. Taucher konnten zunächst nur fünf Leichen bergen.

Erst im Februar waren mehrere Dutzend Menschen ums Leben gekommen, als eine überladene Fähre auf dem Weg von Kamerun nach Nigeria kenterte. (tso/dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben