Markenname : Dba löst sich in Luft auf

Rund ein halbes Jahr nach der Übernahme durch Air Berlin wird der Markenname der Fluggesellschaft dba verschwinden. Vom 1. April an werden alle bisherigen dba-Strecken unter der Marke Air Berlin geflogen.

Berlin - Unterschiedliche Regelungen im Hinblick auf Tarife, Gepäck, Ermäßigung und Service seien jetzt auf einen Nenner gebracht worden. "Wir haben die Businessqualität von dba aufgegriffen und mit dem vielfach ausgezeichneten Air-Berlin-Service kombiniert", sagte der Vorstandsvorsitzende der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft, Joachim Hunold. Das Ergebnis sei eine "gemeinsame Businessklasse für alle". Die bisherigen dba-Tarife sollen künftig über alle AirBerlin-Vertriebskanäle buchbar sein.

Vor allem die innerdeutschen Ziele der dba seien mit den europaweiten Destinationen von Air Berlin ideal verknüpft, teilte das Unternehmen weiter mit. Die Passagiere könnten nun zwischen mehr als 600 Verbindungen täglich wählen. Auch die Farben auf den Flugzeugen sowie die Ticket- und Check-in-Schalter an den Flughäfen würden angepasst.

Anfang Februar war ein monatelanger Tarifstreit bei dba beigelegt worden. Unter anderem erhielten die 320 Flugbegleiter des Billigfliegers eine dreijährige Beschäftigungsgarantie. Das vereinbarte Gesamtpaket regelt darüber hinaus ein neues Vergütungssystem und neue Arbeitsbedingungen. Außerdem sei die betriebliche Mitbestimmung unbefristet verankert worden. (tso/dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!