Obwohl ihr Anteil stagniert : Frauen übernehmen mehr Verantwortung in Dax-Vorständen

Der Frauenanteil in Dax-Vorständen bewegt sich kaum. Doch die Frauen, die es nach ganz oben schaffen, betreuen verstärkt wichtige Bereiche und Regionen.

Jennifer Morgan ist seit Kurzem Co-Chefin des Technologiekonzerns SAP.
Jennifer Morgan ist seit Kurzem Co-Chefin des Technologiekonzerns SAP.Foto: AFP

Dass ihr neues Amt sie so sehr in den Fokus rückt, hat Jennifer Morgan überrascht. „Ich war verwundert, als ich mein Foto in jeder deutschen Zeitung sah“, sagte die neue SAP-Chefin jetzt in einem „Spiegel“-Interview. Aus ihrer Heimat ist die Amerikanerin, die sich den Vorstandsposten bei dem Technologiekonzern mit Christian Klein teilt, das nicht gewohnt. Dort ist es längst kein Novum mehr, wenn eine Frau Konzernchefin wird. Anders hierzulande, wo Morgan die erste Chefin an der Spitze eines Dax-Konzerns ist.

Auch sonst sind Frauen in Deutschland in den Vorständen der 30 wichtigsten Börsenkonzerne noch immer in der Minderheit. Ihr Anteil stagniert bei 14 Prozent, zeigt eine Auswertung der Personalberatung Odgers Berndtson.

Trotzdem erkennen die Experten einen Wandel: Früher seien Frauen im Vorstand meist für den Personalbereich oder für Recht und Compliance zuständig gewesen. „Heute überträgt man ihnen verstärkt auch die Verantwortung für den Vertrieb oder ganze Geschäftsbereiche“, sagt Personalberater Klaus Hansen. 18 von 28 Dax-Vorstandsfrauen führen demnach Kerngeschäftsfelder wie den Vertrieb oder sind für wichtige Regionen verantwortlich.

Beim Gehalt können die Vorständinnen allerdings noch nicht mithalten. Während eine Frau im Führungsgremium eines Dax-Konzerns im Schnitt 2,75 Millionen Euro verdient, bekommen die Männer im Mittel eine Million Euro mehr. Etwas aber haben die Frauen aufgeholt: Seit 2015 ist ihr Gehalt um 24 Prozent gestiegen, während das Plus bei den Männern nur bei acht Prozent lag.

„Damit befinden sich die Vergütungen der Vorstandsfrauen zwar auf einem niedrigeren Niveau“, sagt Hansen. „Angesichts der höheren Ressortverantwortungen, die auch Frauen zunehmend innehaben, haben ihre Gehälter jedoch weiteres Potenzial.“

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!