So war der Tag : Dax im Plus

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Dienstag erst spät aus der Deckung gewagt. Der Dax notierte letztlich 0,4 Prozent höher bei 11 550 Punkten. Der M-Dax legte um 0,2 Prozent auf 24 401 Zähler zu. Der Euro-Stoxx-50 gewann 3290 Punkte.

Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets verwies darauf, dass der Dax nun bereits mehr als 1000 Punkte höher steht als zu Jahresbeginn. Damit stiegen auch die Erwartungen und Enttäuschung mache sich viel schneller breit. „Es könnte nun ein Punkt erreicht sein, in dem die Ignoranz gegenüber negativen Entwicklungen endet“, so Stanzl.

Eingetrübte Aussichten von Aixtron ließen die Aktien des auf die Halbleiterindustrie spezialisierten Anlagenbauers zeitweise um mehr als elf Prozent einbrechen. Nach dem von einem enttäuschenden Ausblick belasteten Wochenstart fielen die Covestro-Aktien um weitere 2,5 Prozent zurück.

Am deutschen Rentenmarkt stagnierte die Umlaufrendite bei 0,01 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,03 Prozent auf 142,40 Punkte. Der Bund-Future kletterte um 0,04 Prozent auf 166,46 Punkte. Der Euro kostete zuletzt 1,1355 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1355 Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8807 Euro gekostet.

Mehr Börsenkurse und

Finanzthemen unter:

www.tagesspiegel.de/

wirtschaft/finanzen/

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!