Chancengleichheit in der Wissenschaft : Mehr Frauen mit Habilitation

Die Zahl der Wissenschaftlerinnen mit Lehrbefähigung ist weiter gestiegen. Doch noch immer sind sie weit weniger als ihre männlichen Kollegen.

Immer noch habilitieren mehr Männer als Frauen. Der Anteil der Wissenschaftlerinnen nimmt aber zu.
Immer noch habilitieren mehr Männer als Frauen. Der Anteil der Wissenschaftlerinnen nimmt aber zu.Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Die Zahl der Wissenschaftlerinnen mit Habilitation steigt. Rund jede dritte Habilitation (32 Prozent) an wissenschaftlichen Hochschulen in Deutschland erfolgte 2018 durch eine Frau, teilte am Mittwoch das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Zehn Jahre zuvor hatte der Frauenanteil noch bei 23 Prozent gelegen.

1.529 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben im Jahr 2018 ihre Habilitation an wissenschaftlichen Hochschulen in Deutschland erfolgreich abgeschlossen. Davon waren 483 Frauen. Somit erhöhte sich ihr Anteil um vier Prozent. Insgesamt nahm die Zahl der Habilitationen im Vergleich zum Vorjahr um rund vier Prozent ab.

Geisteswissenschaften bei Gleichstellung ganz vorne

Über die Hälfte aller Habilitationen wurde – wie in den Vorjahren – in der Fächergruppe Humanmedizin/Gesundheitswissenschaften (778) abgeschlossen, gefolgt von der Gruppe Mathematik/Naturwissenschaften (218). Den dritten Platz nahm die Fächergruppe Geisteswissenschaften ein (203 Habilitationen). Hier war der Frauenanteil mit 44 Prozent am höchsten. 

Das Durchschnittsalter der Habilitierten lag 2018 bei knapp 42 Jahren. Frauen waren zum Zeitpunkt Ihrer Habilitation durchschnittlich ein halbes Jahr älter als Männer.

Die Habilitation ist die höchste akademische Hochschulprüfung in Deutschland. Wer sie absolviert, erhält die Lehrbefähigung für ein wissenschaftliches Fach. Nicht jeder habilitierte Wissenschaftler wird automatisch Professor oder Professorin.

Mehr zum Thema

Im Jahr 2017 betrug der Frauenanteil bei hauptberuflichen Professuren 24 Prozent. Demnach schaffen es nach der Habilitation nochmals mehr Männer als Frauen, eine Professur zu besetzen. Ob sich daran 2018 etwas geändert hat, kann das Statistische Bundesamt noch nicht sagen, erste Zahlen werden in den nächsten Tagen erwartet.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!