Wissen : HIV-2 unterstützt das Immunsystem gegen HIV-1

Bei Menschen mit einer HIV-1-Infektion verzögert sich der Ausbruch von Aids um drei Jahre, wenn sie gleichzeitig mit dem HIV-2-Erreger infiziert sind. Das schließen schwedische Forscher aus den Ergebnissen einer Langzeitstudie mit Patienten in Westafrika. Die Menschen mit einer Doppelinfektion litten im Schnitt nach 8,7 Jahren unter ersten Symptomen von Aids. Das weniger aggressive Virus HIV-2 stärkt auf noch unbekannte Weise die Widerstandskraft gegen den häufigeren und aggressiveren Virustyp HIV-1, schreiben die Wissenschaftler im „New England Journal of Medicine“. wsa

Twitter

Folgen Sie unserer Wissen und Forschen Redaktion auf Twitter: 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben