• „LaunchAmerica“-Mission auf der ISS: SpaceX-Astronauten sollen Anfang August zur Erde zurückkehren

„LaunchAmerica“-Mission auf der ISS : SpaceX-Astronauten sollen Anfang August zur Erde zurückkehren

Ende Mai reisten zwei US-Astronauten mit einer SpaceX-Raumkapsel zur ISS. Nun ist klar: Am 2. August sollen sie im Pazifik landen – wenn das Wetter mitspielt.

Die „Crew Dragon“-Raumkapsel (Mitte rechts) soll vom 1. auf den 2. August zurückkehren.
Die „Crew Dragon“-Raumkapsel (Mitte rechts) soll vom 1. auf den 2. August zurückkehren.Foto: AFP

Die zwei US-Astronauten an Bord der Internationalen Raumstation ISS, die mit einer Rakete des Privatunternehmens SpaceX ins All gebracht worden waren, sollen Anfang August zur Erde zurückkehren.

Das Abdocken der „Crew Dragon“-Raumkapsel sei für den 1. August geplant, teilte Jim Bridenstine, Chef der US-Raumfahrtbehörde Nasa, am Freitag per Kurznachrichtendienst Twitter mit. Am 2. August würden die beiden dann mit der Kapsel im Pazifik landen. Ob die Daten so eingehalten werden könnten, liege letztendlich am Wetter.

Die beiden US-Astronauten Bob Behnken und Doug Hurley waren Ende Mai vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida in einer SpaceX-Raumkapsel zur ISS gebracht worden. Sie schrieben damit Raumfahrtgeschichte: Es war der erste bemannte Flug eines privaten Raumfahrtunternehmens zur ISS.

In den vergangenen Jahren waren US-Astronauten auf russische Raketen angewiesen, um zur ISS zu kommen. Die Nasa hatte ihr Shuttle-Programm wegen hoher Kosten und nach zwei Unglücken 2011 eingestellt.

Um wieder unabhängiger zu werden, beauftragte die US-Regierung unter Trumps Vorgänger Barack Obama das von Tesla- und Paypal-Gründer Elon Musk gegründete Unternehmen SpaceX sowie den Luftfahrtriesen Boeing mit dem Bau von Raumfähren. Die „LaunchAmerica“ betitelte Mission ist der letzte Flugtest für den von SpaceX entwickelten „Crew Dragon“. Das Unternehmen hatte zuvor nur Fracht zur ISS transportiert. (AFP, dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!