Berlin-Charlottenburg : Phil Collins kommt ins Olympiastadion

Rammstein, Metallica, Pink - jetzt Phil Collins. Und der kennt die Anlage bestens, wie ein Blick ins Archiv zeigt.

Phil Collins und seine Band Genesis spielten 2007 im Olympiastadion.
Phil Collins und seine Band Genesis spielten 2007 im Olympiastadion.Foto: DPA/dpaweb

Der Nächste, bitte! Nach Metallica und Rammstein hat der nächste Musiker das Berliner Olympiastadion gemietet: Phil Collins. Der erhält im Sommer 2019 den Zentralschlüssel - auch "80.000 Euro-Schlüssel" genannt - und tritt am 7. Juni im Olympiastadion auf. Collins, 67, ist mit seiner "Still not dead yet"-Tour in Nordamerika unterwegs und kommt jetzt nach Europa. Das teilte das Berliner Olympiastadion mit.

Tickets sind ab Mittwoch, 28. November 2018 erhältlich. In Deutschland tritt Phil Collins in Berlin, Hannover, Köln, Stuttgart und im Münchener Olympiastadion auf.

Der Konzertsommer 2019 im Berliner Olympiastadion ist ungewöhnlich - gleich vier Großkonzerte sind gebucht. Nach dem Konzert von Phil Collins (7. Juni) spielen Rammstein (22. Juni, ausverkauft), Metallica (6. Juli, ausverkauft) und Pink (14. Juli). Im August beginnt schon wieder die Fußball-Bundesligasaison mit Hertha BSC.

Phil Collins kennt übrigens das Olympiastadion - im Sommer 2007 trat er mit Genesis im Olympiastadion auf. Schon 1992 spielte Phil Collins mit Genesis vor 106.000 Fans auf dem Maifeld, also auf dem Rasen zwischen Olympiastadion und Glockenturm.

Das geheimnisvolle Olympiastadion in Bildern
Wer in der Westkurve im Oberring übrigens nach ganz oben stiefelt und sich in der letzten Reihe auf den Klappstuhl stellt, sieht einen wunderschönen Sonnenuntergang hinter Spandau. Wäre das Dach hier oben geschlossen, sähe man den nicht (und müsste stattdessen immer Hertha da unten guckt, was nicht immer ein Vergnügen ist, wie wir wissen).Weitere Bilder anzeigen
1 von 91Foto: Imago
22.06.2018 08:58Wer in der Westkurve im Oberring übrigens nach ganz oben stiefelt und sich in der letzten Reihe auf den Klappstuhl stellt, sieht...

+++

Lesen Sie mehr aus den Berliner Kiezen, Bezirk für Bezirk: Kostenlos unsere Newsletter für jeden Bezirk bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute

Lesen Sie mehr zum Berliner Olympiastadion

- Anwohner wehren sich gegen Stadionneubau: Hertha BSC möchte neben dem Olympiastadion eine neue Fußballarena bauen. Doch Anwohner kritisieren die Pläne. Schon jetzt sei es laut - nicht nur durch Fußball.

- "Wir wurden aus den Betten gerissen": Morgendlicher Soundcheck: Viele Lärmbeschwerden wegen Lollapalooza 2018.

- Mai 1998: "Stadionneubau ist die beste Lösung": Enges Stadion, keine Laufbahn, Denkmalschutz, Standort Olympiapark - alles schon mal dagewesen. "Neubau wäre die beste Lösung", sagte der Senator.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben