Berlin-Charlottenburg : Wilmersdorfer Arcaden werden modernisiert

Die Wilmersdorfer Arcaden sollen umgebaut werden. 40 Millionen Euro will die kanadische Eigentümerfirma investieren.

Vor elf Jahren wurde das Shoppingcenter eröffnet. Jetzt soll es modernisiert werden.
Vor elf Jahren wurde das Shoppingcenter eröffnet. Jetzt soll es modernisiert werden.Foto: Thilo Rückeis

Handel ist Wandel: Elf Jahre nach der Eröffnung der Wilmersdorfer Arcaden wird das Shoppingcenter in der Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße ab Ende August modernisiert. Die kanadische Eigentümerfirma investiere 40 Millionen Euro, sagte Centermanagerin Viola Molzen bei einer „Abrissparty“ mit Mietern und Geschäftspartnern. Zum „Herzstück“ soll eine Markthalle im Untergeschoss mit 23 Gastronomieflächen werden.

Dabei gehe es um mehr als einen üblichen „Food Court“, betont Molzen. Das Konzept orientiere sich an historischen Berliner Markthallen. Besucher sollen sich mitten im Geschehen fühlen.

Umbauarbeiten bis Oktober 2019

Ein „Community-Café“ mit einem Balkon, der einem Wintergarten ähnelt, ist nicht nur zum Essen, sondern „auch zum Arbeiten“ gedacht. Als neue Großmieter ziehen die Sporthandlung Decathlon und die Drogeriekette Müller ein. Der Center-Eingang wird vergrößert und oben „aufgeschnitten“, wie es die Centermanagerin nennt. Lichteffekte sollen die Fassade interessanter machen. Der Umbau dauert voraussichtlich bis Oktober 2019.

So sollen die Arcaden künftig im Erdgeschoss aussehen.
So sollen die Arcaden künftig im Erdgeschoss aussehen.Simulation: promo
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar