Berlin-Tiergarten : Fanmeile: Auch Radler dürfen nicht durch den Tiergarten

Die Gitterzäune stehen kilometerlang um die große Festmeile. In einer Woche ist auch der Autoverkehr betroffen.

Tiergartenzaun.
Tiergartenzaun.Foto: Kurt Sagatz

Die Zäune stehen bereits, viele Wege durch den Tiergarten sind blockiert oder nur durch einen kleineren Durchlass zu passieren. Die Aufbauarbeiten zur Fanmeile anlässlich der Fußball-WM 2018 haben begonnen.

In einer Woche beginnen dann auch die Sperrungen auf der Straße des 17. Juni. Wie die Verkehrsinformationszentrale (VIZ) der Senatsverwaltung für Verkehr mitteilt, wird die Ost-West-Achse in Berlin-Mitte von Donnerstag, 14. Juni, mehr als vier Wochen gesperrt.

Nicht mehr passierbar sind dann für den Verkehr die Ost-West-Meile sowie die Ebertstraße und Yitzhak-Rabin-Straße zwischen Großer Stern, Scheidemannstraße und Behrenstraße. Die Sperrung dauert bis zum 17. Juli.

Auch der Radverkehr ist von der Sperrung betroffen, berichtet die VIZ mittlerweile. "Eine Umleitung über Spreeweg, John-Foster-Dulles-Allee, Scheidemannstraße, Dorotheenstraße und Wilhelmstraße wird eingerichtet."

Tiergartenzaun, II.
Tiergartenzaun, II.Foto: Kurt Sagatz

Direkt am Brandenburger Tor wird laut VIZ eine 80-Quadratmeter-Großleinwand platziert, sechs weitere Leinwände stehen entlang der Straße des 17. Juni. Die Hauptbühne befindet sich ebenfalls am Brandenburger Tor. Die Internetseite des Veranstalters finden Sie hier.

Das erste WM-Spiel auf der Fanmeile wird das Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Mexiko sein am 17. Juni um 14 Uhr.

Tagesspiegel-Newsletter, Bezirk für Bezirk

Kostenlos bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute

Mehr lesen? Jetzt E-Paper testen + Geschenk sichern!

13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben