• Berlin Travel Festival abgesagt: Mitarbeiter hatten Kontakt zu Coronavirus-Infiziertem

Berlin Travel Festival abgesagt : Mitarbeiter hatten Kontakt zu Coronavirus-Infiziertem

Am kommenden Wochenende sollte das Festival stattfinden. Nun verlegen die Veranstalter den Zeitpunkt: Mitarbeiter waren mit dem Infizierten in Kontakt.

Das Berlin Travel Festival ist abgesagt.
Das Berlin Travel Festival ist abgesagt.Foto: dpa-tmn

Das Berlin Travel Festival, das vom 6. bis 8. März in der Arena Berlin in Kreuzberg stattfinden sollte, ist abgesagt worden. Das teilte das Festival am Montag mit. Grund dafür: das Coronavirus.

Da Mitarbeiter des Teams laut Veranstaltern Kontakt zu dem mit COVID-19 Infizierten aus Berlin hatten, sei das Team vom Gesundheitsamt aufgefordert worden, sich aus Schutzgründen umgehend nach Hause zu begeben. Die Arbeit habe mit sofortiger Wirkung eingestellt werden müssen. „Das macht für uns die Durchführung des Berlin Travel Festivals am kommenden Wochenende unmöglich", heißt es in der Meldung.

[In unseren Leute-Newslettern berichten wir wöchentlich aus den zwölf Berliner Bezirken. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]

Das Festival bedauert die Umstände und bittet um Verständnis, gibt aber noch keinen neuen Termin bekannt. Die Veranstalter wollen das Festival auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.

Auch andere Großveranstaltungen wurden in Berlin aus Sorge vor dem Coronavirus bereits abgesagt. So wird zum Beispiel die Internationale Tourismus-Börse dieses Jahr nicht stattfinden. (Tsp)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!