Update

Charlottenburg-Wilmersdorf : Fünf Autos am Ku'damm in Flammen

Zwischen Olivaer Platz und Adenauerplatz sind am Mittwoch auf dem Kurfürstendamm mehrere Autos ausgebrannt. Der Straßenabschnitt war für mehrere Stunden gesperrt.

Auf dem Kurfürstendamm sind mehrere geparkte Autos in Brand geraten, mindestens vier sind komplett ausgebrannt.
Auf dem Kurfürstendamm sind mehrere geparkte Autos in Brand geraten, mindestens vier sind komplett ausgebrannt.Foto: Lisa Ducret/dpa

Auf dem Kurfürstendamm sind am Mittwochnachmittag mehrere Autos ausgebrannt. Ein Sprecher der Berliner Feuerwehr berichtete zunächst von vier vollständig ausgebrannten Autos und mindestens einem weiteren in Mitleidenschaft gezogenen. Die Polizei schrieb in einem Tweet anfangs von sechs Autos, reduzierte die Zahl dann aber auf fünf.



Wie der Feuerwehrsprecher mitteilte, ist ein auf dem Mittelstreifen parkendes Auto in Brand geraten. Das Feuer breitete sich dann auf benachbarte Fahrzeuge aus, unter anderem durch brennendes Benzin, das auslief. .



Menschen wurden nicht verletzt, und da die Feuerwehr schnell genug vor Ort war auch keine Bäume oder umliegenden Häuser beschädigt. Zur Brandursache konnte der Sprecher keine Angaben machen, dazu habe die Polizei die Ermittlungen übernommen. "Da gibt es bei der Hitze zahlreiche Möglichkeiten", sagte er. Gerüchte kursierten, dass eventuell erhitzte Auspuffrohre oder ein heißer Katalysator unter dem zuerst entflammten Wagen Laub in Brand gesetzt hätten. Die Polizei schloss aber auch Brandstiftung nicht aus.

Der Kurfürstendamm war für mehrere Stunden in beide Richtungen zwischen Olivaer Platz und Adenauerplatz gesperrt. Tsp





Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

26 Kommentare

Neuester Kommentar