Fest im Schloss Bellevue : Bundespräsident lädt Bürger ein

Wer sich schon immer mal das Schloss Bellevue von innen anschauen wollte, der hat am Wochenende die Chance dazu. Auch sonst wird es einiges zu sehen geben.

Auch am Wochenende wird der Himmel über dem Schloss Bellevue wieder so blau strahlen.
Auch am Wochenende wird der Himmel über dem Schloss Bellevue wieder so blau strahlen.Foto: Lukas Schulze/dpa

Finnland und Nordrhein-Westfalen sind die Partnerländer des Bürgerfestes, zu dem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Freitag und Samstag ins Schloss Bellevue einlädt. Am ersten Tag des Festes erwartet er schon traditionell rund 4000 engagierte Menschen, die durch ihren ehrenamtlichen Einsatz den Zusammenhalt der Gesellschaft festigen. Sie sollen geehrt werden für ihre Lust, die Zukunft zu gestalten und ihren Einsatz für eine starke Demokratie. Aus Berlin werden zum Beispiel Sister Mary Clarence erwartet und Alex Assali, aus Brandenburg Frank Grünert, Jutta Klawitter und Wolf-Eike Schöne.

Am zweiten Tag des Festes empfangen der Bundespräsident und seine Frau Elke Büdenbender von 11 bis 19 Uhr beim „Tag des offenen Schlosses“ alle, die mal gern im Park flanieren oder sich das Schloss von innen anschauen wollen. Es gibt geführte Rundgänge, aber auch sonst wird einiges geboten.

Auf breites Interesse werden wohl Gespräche des Bundespräsidenten mit der Polarforscherin Antje Boetius und dem Astronauten Alexander Gerst stoßen. Roland Kaiser und seine Band treten im Musikprogramm auf. Die Finnen präsentieren sich mit der Cello-Rockband Apocalyptica, mit Pop-Star Robin Packalen und dem Schreichor Huutajet. Außerdem bringen sie Laplandia Vodka, Jymy-Bioeis und Spezialitäten von Lapa Catering mit. Die ehrenamtlich tätigen Gäste werden sich wohl besonders interessieren für Ilmastoveivi 2019, eine Bürgeriniative, die sich für nachhaltigere Klimapolitik einsetzt, und für die App der Start-up-Firma ResQ Club, mit der man Lebensmittelverschwendung reduzieren kann. bi

Mehr Infos über www.bundespräsident.de/bürgerfest-2019.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!